Seezungen - Plätzchen-Doppeldecker mit Cremefüllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein uraltes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2009



Zutaten

für
400 g Mehl
110 g Zucker und ein paar EL extra
60 g Butter
1 Ei(er)
4 TL, gestr. Hirschhornsalz
n. B. Creme (Buttercreme)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
200 g Mehl in eine Schüssel sieben, Ei, Butter und Zucker dazugeben und alles verkneten. Das Hirschhornsalz in wenig heißem Wasser auflösen, heiß über den Teig gießen und das restliche Mehl mit verkneten.

Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und mit einem Weinglas Plätzchen ausstechen. Diese auf einem mit Zucker bestreuten Brett mit einem Teigroller leicht zu Zungen ausrollen. Mit der Zuckerseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 175 Grad backen, bis die Seezungen aufgegangen sind, sie dürfen jedoch nicht braun werden.

Nun die Buttercreme (evtl. nach eigenem Rezept), ich mache sie mit Pudding und Butter, zubereiten und jeweils eine Seezunge damit bestreichen, eine zweite Seezunge darauf legen und leicht andrücken.

Diese Kuchen schmecken am nächsten Tag erst besonders gut, schön durchgezogen und saftig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maritaengler88

Ich freue mich, dieses Rezept gefunden zu haben, ich werde es demnächst ausprobieren. Meine Frage ist noch, ob die 170 Grad sich auf Umluft oder O/U-Hitze beziehen?

29.01.2022 14:33
Antworten
floweroma4

Ober- und Unterhitze

30.01.2022 05:53
Antworten
floweroma4

Sie dir bitte auch das Rezept bei CK "Seezungen - Feingebäck" von ginamai an, ist glaube ich besser! Habe diese schon gebacken

30.01.2022 06:02
Antworten
maritaengler88

Vielen lieben Dank.

30.01.2022 15:45
Antworten
ginamai

Wieder mal Geburtstagswunsch vom Sohn und wie immer lecker. 😋 Allerdings reichen mir 2 TL Hirschhornsalz.

26.04.2020 15:41
Antworten
ginamai

Dies ist schon seit 37 Jahren unser absolutes Hilight. Diese Seezungen gibt es bei uns nur zu besonderen Anlässen und unsre Söhne wünschen sie sich zum Geburtstag. Unsere Enkel sind auch schon ganz wild danach. Da bleibt auch nie was übrig. Sie sind bis jetzt immer überall super angekommen. Das Rezept habe ich über Jahre wohlgehütet, damit es nicht abhanden kommt. Viele kennen aber Hirschhornsalz garnicht. Wenn ich sie mal wieder backe, lade ich ein Foto hoch. LG ginamai

18.03.2012 21:59
Antworten
stemo1976

bei mir ist schon der Teig nichts geworden obwohl ich mich genau ans Rezept gehalten habe :(

22.07.2011 20:11
Antworten
floweroma4

Es tut mir leid, daß du Probleme mit dem Teig hattest. Mehl, Ei, Butter und Zucker verkneten, da kann man doch gar nichts falsch machen. Vielleicht hast du das Hirschhornsalz in zuviel heißem Wasser aufgelöst. Das Rezept ist aus dem Koch- und Backbuch der Kochschule meiner Mutter und ich habe die Seezungen schon als Kind gebacken, kinderleicht.. LG floweroma

23.07.2011 07:29
Antworten
floweroma4

gern, ich finde sie auch sehr gut und sie wecken Erinnerungen. LG floweroma

15.03.2011 05:32
Antworten
limex

...kenne diese "Seezungen" noch aus meiner Kindheit, das Rezept ging mir leider verloren, hab es sofort nachgebacken und schmeckt wie zu alten Zeiten!!! Danke dafür!!!

14.03.2011 19:46
Antworten