Hirse-Reis-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

süße Hauptspeise mit Äpfeln oder Birnen

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.07.2009



Zutaten

für
300 ml Milch
2 Pck. Vanillezucker
Prise(n) Salz
125 g Naturreis
275 ml Wasser
125 g Hirse, heiß abgespült
50 g Butter
5 Ei(er), getrennt
400 g Quark (Topfen)
150 g Honig, kann durch Vollrohrzucker ersetzt werden
½ Zitrone(n), Saft davon
1 TL Zimt nach Geschmack
1 EL Rum
400 g Äpfel oder Birnen, blättrig geschnitten
n. B. Puderzucker
n. B. Kompott

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 55 Minuten
Den Naturreis über Nacht im Wasser einweichen.

Reis samt Einweichwasser, Milch, eine Prise Salz und Vanillezucker aufkochen. Nach ca. 10 - 15 Minuten die Hirse einrieseln lassen und bei geringer Hitze ca. 30 Minuten kochen. Herdplatte abschalten. Das Reis-Hirse-Gemisch ausdünsten und überkühlen lassen.

Butter mit Eidotter und Honig (oder Zucker) schaumig rühren, Topfen und die Geschmackszutaten beifügen. Die ausgekühlte Reis-Hirse-Mischung untermengen. Eiklar steif zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Hälfte der Masse in eine große Auflaufform füllen, das Obst darauf verteilen, dann den Rest der Masse darüber streichen. Den Auflauf im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft ca. 50 Minuten backen.

Je nach Geschmack mit Staubzucker bestreut und (oder) Kompott servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schrätzlmayer

Sabalot! Uups Sogar mein Sohn fand es gut und essbar! ;-) Danke für das tolle Rezept und volle Sterneanzahl!

26.03.2017 15:39
Antworten
Schrätzlmayer

Uups! Zu früh auf Senden gekommen! Passt perfekt und hat etwas Biß von der Hirse! Mein Quarkreisauflauf ist so ähnlich. Nur ohne Obst dazwischen, mögen die Kids nicht! Habe diesmal aber frische Birne dazwischen und die Prise Zimt

26.03.2017 15:37
Antworten
Schrätzlmayer

Lecker! Ich habe Milchreis und Hirse zusammen für 30 Minuten köcheln lassen. Passt

26.03.2017 15:34
Antworten
Mayerin83

Lecker! aber ein bisschen hat das gewisse etwas gefehlt 4****

02.03.2016 20:40
Antworten
Conny-Krümel

Hallo Gabi, nachdem sowohl Reis als auch Hirse zu meinen liebsten Zutaten gehören habe ich das Rezept ausprobiert. Den Reis und die Hirse am Abend vorher im Dampfgarer vorbereitet und heute zu Ende gebracht. Sogar mein Mann, kein Liebhaber der Mehlspeisen, hat ihn in den höchsten Tönen gelobt. Sehr fein und 5 Sterne wert. Grüsse Cony

28.01.2016 20:47
Antworten
annikala

hallo, ich habe durch zufall das rezept entdeckt und war darüber sehr glücklich, konnte ich doch endlich damit naturreis und hirse verarbeiten - die schon lange auf verarbeitung warten... hat super geschmeckt, warm und kalt, und hat bei mir nur 40 minuten im ofen gedauert, war alles fest, nix flüssig. mach ich bestimmt wieder, sehr, sehr lecker!!! vielen dank für das schöne rezept, beste grüße annikala

10.11.2011 13:49
Antworten
manu-71

Dieser Auflauf ist sooo lecker! Habe mich genau ans Rezept gehalten und Rohrzucker verwendet. Nur das Vorquellen des Reises habe ich mir gespart. Er war schön süß, trotzdem schmeckte man die Säure des Quarks und der Zitrone fein raus, der Zimt war nur als leichte Note spürbar. Er war 55 Minuten bei 160° Umluft auf der untersten Schiene im Ofen. Zunächst dachte ich, ich hätte ihn zu früh raus geholt, weil in der Mitte noch flüssig war. Aber nach ein paar Minuten festigte sich das noch, so dass ich ihn beim nächsten Mal einfach noch 15 Minuten vor dem Servieren stehen lassen werde. Da auch meine Familie begeistert war (und das kommt nicht oft vor!) vergebe ich gerne 5 Sterne (was ebenfalls nicht oft vorkommt!). Liebe Grüße Manu

03.09.2011 14:49
Antworten
nalanda

Hallo gabipan, also eigentlich bin ich gar nicht so ein großer Fan von Apfel-Quark-Aufläufen, aber das war bevor ich den hier gemacht habe. Wirklich ein ganz neues und super-leckeres Geschmackserlebnis! Würde ich jedem empfehlen es mal auszuprobieren. Es schmeckt warm und auch kalt fantastisch. 5 Sterne!

11.12.2010 19:50
Antworten
gabipan

Das Einweichen des Reises ist nicht zwingend nötig und statt Naturreis kann natürlich auch weißer Reis (bei etwas reduzierter Wassermenge und Kochzeit) genommen werden. Das Reis-Hirsegemisch läßt sich schön am Vortag oder morgens vorbereiten. Mir persönlich schmeckt der Auflauf am besten mit Vollrohrzucker und Äpfeln. Gutes Gelingen und LG Gabi

06.02.2010 13:33
Antworten
petmat88

Hallo Gabi, toller Tip, das Reis-Hirse Gemisch am Vortag vorzubereiten.

02.10.2013 10:57
Antworten