Bolognesesauce (mit Rotwein)


Rezept speichern  Speichern

Kochdauer zwischen 2 - 5 Stunden

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.07.2009



Zutaten

für
40 g Butter
175 g Frühstücksspeck, (evtl. geschnittenen Bacon)
1 Stange/n Staudensellerie
1 Gemüsezwiebel(n)
1 ½ Möhre(n) / Karotten
500 g Hackfleisch vom Rind
250 ml Fleischbrühe
250 g Tomate(n), passierte oder Tomatenstückchen
150 ml Rotwein, trockener
1 Msp. Muskat, frisch gerieben
Salz und Pfeffer
evtl. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse jeweils putzen und klein schneiden.
Ungefähr die Hälfte der Butter in einer Pfanne oder einem großen Topf erhitzen und den Speck darin braten; aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen (Fett im Topf belassen).
Das klein geschnittene Gemüse ca. 6-8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, hierbei ab und an umrühren. Das Gemüse ebenfalls herausnehmen und warm stellen.

Die restliche Butter in der Pfanne /dem Topf schmelzen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Wenn das Hackfleisch genügend gebräunt ist, das Gemüse und den Speck wieder zugeben, Wein, Brühe, Tomaten, Pfeffer und die frisch geriebene Muskatnuss dazugeben und aufkochen lassen. Deckel auf den Topf legen und die Bolognese mindestens 2, besser aber noch 3- 5 Stunden bei geringer Hitzezufuhr köcheln lassen.
Kocht die Sauce zu sehr ein, kann bei Bedarf noch mit Brühe und/oder Rotwein verlängert werden. Die Sauce schmeckt intensiver, je länger sie gekocht wird (ich koche zunächst nur mit der Brühe und verwende das Salz nur ganz am Schluss zum abschmecken).

Die Sauce reicht für ca. 500 g Pasta, ggf. noch frisch geriebenen Parmesan dazu servieren.

Der Rotwein gibt dem Rezept den letzten Pfiff; wer hier jedoch aufgrund des Alkoholgehaltes Bedenken hat, kann den Rotwein auch weglassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, wir mögen gerne die Bolognesesauce etwas "flüssiger", dehalb habe ich die Tomatenmenge erhöht. Ciao Fiammi

15.06.2020 18:54
Antworten
küchen_zauber

Eine sehr leckere Bolo! Ich habe allerdings mehr Brühe und Wein gebraucht. Und ich habe noch 1EL Bärlauchpesto (da hatte ich noch einen kleinen Rest) mit dazu gegeben. Geköchelt hat das Ganze 2,5 Std. Dazu frisch geriebener Parmesan aus Schafsmilch....... mmmhhh..... Danke für das tolle Rezept. LG

07.06.2020 15:41
Antworten
Christina-Schneegans

Einfach nur lecker 😋

23.04.2020 11:43
Antworten
DolceVita4456

Ich habe die Bolognese kürzlich gekocht, natürlich mit Rotwein, dazu Spaghetti und es hat uns sehr gut geschmeckt. Frisch geriebener Parmesan ist bei uns ein absolutes Muss. LG DolceVita

20.03.2020 15:16
Antworten
Schnäpsle

Hallo Nepomuk, sorry für die späte Antwort; ich bin nicht mehr so häufig online :) Aber danke für das Kompliment und schön, dass es Deinen Gästen so gut geschmeckt hat. Liebe Grüße Schnäpsle

04.06.2018 14:51
Antworten
Schnegge13

Ich sag nur boahhhhhh is die lecker!!! 5 Stunden geköchelt......supergut!!!

25.08.2011 19:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Schnäpsle, also hier steht DAS Rezept, das ich schon sooooooo oft gekocht habe! Meine Kinder lieben diese Sauce, meine Gäste sind immer begeistert! Ich kann nur sagen - nachkochen und geniessen!!! Am nächsten tag schmeckt die Sauce sogar noch besser als am Kochtag... hmmmmmmmmmmm Fünf * von uns LG Wussi

02.01.2011 15:24
Antworten
Schnäpsle

Hallo zusammen, na prima, dass es allen soooo gut schmeckt :-) Freut mich! Lieben Gruß Schnäpsle

04.01.2011 20:57
Antworten
belami

Hallo, unsere Gäste haben keinen Tropfen Sauce auf dem Teller gelassen. Der letzte Rest wurde noch mit Ciabatta vom Teller geholt. Diese Bolognese schmeckt einfach hervorragend! LG von belami

14.07.2009 22:50
Antworten
Septemberelch

Liebe Frau Schnäpsle, vielen Dank für dieses wunderbare Rezept! Ich habe zwar den Speck weggelassen, aber es gibt trotzdem 5 Sterne! So muss Bolognese sein! Am Tag danach noch besser! Total super. Elch

04.07.2009 20:58
Antworten