gekocht
Lactose
Paleo
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsalat mit Mayonnaise und Brühe

schwäbisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.07.2009 366 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), fest kochend
1 m.-große Zwiebel(n)
150 ml Brühe
5 EL Mayonnaise
2 EL Essig
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
366
Eiweiß
3,01 g
Fett
31,52 g
Kohlenhydr.
17,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Kartoffeln abkochen, gut abkühlen lassen (wichtig, sonst wird es ein matschiger Kartoffelsalat!) und schälen. Dann in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln und unter die Kartoffeln mischen.
Brühe mit Essig und Mayonnaise verrühren und über die Kartoffeln geben. Gut durchmischen. Mit Salz und Peffer abschmecken, je nach Geschmack nachwürzen.

Der Salat sollte nicht zu trocken ausfallen, ruhig Mayonnaise und Brühe nachgießen.

Tipp:
Wer mag kann noch in feine Scheiben geschnittene Salatgurke untermischen, das macht den Salat noch saftiger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Clara1990

Dieser Kartoffelsalat ist auch bei meinen Freund gut angekommen, und dass obwohl er keine Kartoffeln mag. Vielen Dank für das Rezept!

25.06.2019 16:30
Antworten
angelika2603

ich nehme statt Essig Gurkenwasser LG Angelika

21.08.2018 12:27
Antworten
Mooreule

Hallo, bei mir gehören ja immer Fleischwurst und Gürkchen in Kartoffelsalat, aber deiner........der ist ja sooooo lecker, auch ohne diese beiden Zutaten.😋 Und die Kartoffeln sind nach deinem Rezept auch mal Scheiben geblieben.🤗 Das einzige was ich geändert habe ist, das ich Frühlingszwiebeln genommen habe, mag ich lieber in Salat. 😂 Ein super Rezept, hab vielen Dank dafür. Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Mooreule

18.08.2018 11:38
Antworten
silencecry6886

Freut mich, dass es geschmeckt hat! Mit Frühlingszwiebeln habe ich es nich nicht probiert, ich werde es aber im Hinterkopf behalten und demnächst selbst ausprobieren :)

20.08.2018 16:14
Antworten
bBrigitte

Hallo, so was von lecker und da ich die Majo selbst mache natürlich ohne Ei muß man keine Angst haben das der Salat bei den Temperaturen gleich verdirbt. LG Brigitte

29.07.2018 13:46
Antworten
Schokomaus01

Ich reibe immer eine ganz kleine Zwiebel rein, da ich nicht auf rohe Zwiebelstückchen beißen mag und ich gebe noch gehackte Gewürzgurke mit in den Kartoffelsalat. Foto kommt. LG Schokomaus01

15.05.2012 14:49
Antworten
backmeisterin

Wenn du die heiße Brühe über die Zwiebelwürfel schüttest, sind sie nicht mehr roh. Gerieben Zwiebel wird leicht bitter.

23.12.2014 10:42
Antworten
Rinoa84

Ich habe den Kartoffelsalat jetzt schon ein paar Mal gemacht und er ist immer wieder lecker :D manchmal geb ich noch kleingeschnittene (gebratene) Würstchen und/oder gebratene Zwiebeln, Paprika, hartgekochte Eier oder kleingeschnittene Gewürzgurken mit rein :)) meine Kinder lieben diesen Salat auch! einfach Perfekt! volle Sternenzahl von mir :) LG

26.01.2012 13:33
Antworten
silencecry6886

Freut mich, dass es euch so gut schmeckt :o)

26.01.2012 15:02
Antworten
Ich_1982

Sehr fein! :-)

04.08.2010 17:04
Antworten