Pasta mit Lachs - Carbonara


Rezept speichern  Speichern

Nudeln mit gewürfelten Lachs und Aubergine in Eier - Käse - Sahne - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.07.2009 1005 kcal



Zutaten

für
250 g Spaghetti
200 g Lachsfilet(s), frisch oder TK aufgetaut
½ Aubergine(n)
1 Becher Sahne
3 m.-große Ei(er)
etwas Käse, Pecorino oder Parmesan
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Muskat
Olivenöl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
1005
Eiweiß
51,75 g
Fett
45,26 g
Kohlenhydr.
97,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

Lachs und Aubergine in mundgerechte Stücke schneiden.
Lachs in einer großen Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten, dann die Aubergine hinzugeben, salzen und pfeffern, etwas Farbe nehmen lassen.
Eier mit einem Schuss Milch, einer Prise Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen, 1 EL geriebenen Pecorino hinzumischen.
Hitze auf mittleres Niveau reduzieren
Nudeln zu dem Lachs in die Pfanne geben, etwas anziehen lassen. Die Eiermasse darüber gießen und verrühren, kurz anbraten und stocken lassen, dann mit dem Becher Sahne ablöschen und einkochen lassen. Falls es am Boden angesetzt hat, kann man gut mit der Sahne den Ansatz durch Rühren lösen.
Evtl. mit Salz und Pfeffer und/oder Käse nachwürzen.

Tipp:
Das Gericht eignet sich auch gut für eine Resteverwertung. Sowohl Lachs als auch Nudeln vom Vortag brauchen dann nur kurz in der Pfanne mit erhitzt werden.
Mir erscheint der Pecorino durch seinen etwas säuerlich-würzigen Geschmack am besten geeignet, es eignen sich aber auch andere Käsesorten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

coriana1

Danke für dieses tolle Rezept, hab grad gekocht und mein Freund damit überrascht, hat uns beiden super gut geschmeckt. Auch sehr schnell und einfach zubereitet. Ich habe es ein wenig abgewandelt weil ich weder Aubergine noch Parmesan zu Hause hatte 😊 Hab stattdessen eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe mit angebraten und Emmentaler frisch dazu gerieben. Zum Schluss mit etwas TK-Petersilie bestreut. Lecker..!!😋 Lg. Coriana1

28.03.2017 23:03
Antworten
don_daniel

Danke für die Rückmeldung :) Als Gemüse sollte Brokkoli, Zucchini oder auch grüner Spargel gut passen. Experimentierfreudige können es ja auch mal mit blanchiertem Wirsing oder Grünkohl versuchen. :) Achja: Kürbis (gewürfelt oder in Streifen) könnte auch passen.

03.12.2015 17:22
Antworten
Fritzlarer

Leicht gemacht und sehr lecker. Meine Kinder mochten auch die Auberginen nicht so, werd es mal mit Brokkoli versuchen. Auf jeden Fall gibt es das wieder mal.

02.12.2015 22:13
Antworten
hijay

Sehr lecker :) Allerdings mag ich Auberginen nicht so, deshalb werde ich nächstes mal wohl eher Zucchini dazu nehmen :)

19.08.2014 09:58
Antworten
brollm

Ich habe das Rezept gerade für meine Frau gekocht und wir hatten einen wunderbaren Abend zusammen. Es hat ausgezeichnet geschmeckt! Ich kann das Rezept nur weiterempfehlen!!

07.08.2010 15:59
Antworten
sendy

also ich finde das rezept einfach. und auch leicht nach zu kochen.Mann kann es noch ein wenig verbesser mit frischen basilikum zum schluss noch drunter machen. auch sehr lecker!!!!!

20.03.2010 21:15
Antworten