Grillkartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.08.2003



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
Öl
Salz
Zehe/n Knoblauch
Thymian, (frisch)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln (entweder selber schälen oder geputzte kaufen) weich kochen. Ein großes Stück Alufolie ausbreiten, gekochte Kartoffeln darauf legen. Öl darüber gießen, so dass alle Kartoffeln etwas beträufelt sind. Salz großzügig über die Kartoffeln geben, Knobizehen nach belieben pressen und drübergeben. Thymianblättchen dazulegen. Die Alufolie zusammenfalten, so dass die Kartoffeln eingepackt sind. Paket etwas wenden und drehen, damit sich das Öl verteilt. Paket in die Glut legen und je nach Intensität der Glut etwa 20 Min. liegen lassen, bis die Kartoffeln knusprig sind.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Da ich einige kleine gedämpfte Frühkartoffeln (mit Schale, da aus dem eigenen Garten) vom Vortag übrig hatte, gab es diese Grillkartoffeln - haben prima geschmeckt, gerne wieder. LG Gabi

24.07.2019 21:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker waren die Grillkartoffeln ich nahm gewaschene kleine Kartoffeln, wird wiederholt. Danke für das tolle Rezept. LG Omaskröte

19.07.2019 12:36
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe die Kartoffeln so gekocht, dass sie nicht ganz weich. Ansonsten sehr einfach und schnell gemacht, dabei aber richtig lecker. Wer braucht da Fleisch? Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

25.05.2019 20:49
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr lecker, auch mit getrocknetem Thymian. Danke 🥔

08.09.2018 09:20
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker allerdings wurden sie direkt und ohne Schale gegrillt Danke für das Rezept LG patty

21.10.2017 18:55
Antworten
Akaiya

Hallo Schnutzel, habe dieses Rezept hier schon öfter gemacht - sogar bei unserem Grillfest. Es kam richtig gut an, daher bekommst du von mir 5*!! Man sollte dazu auf jeden Fall Zaziki oder Kräuter-Quark zur Verfügung stellen - eine Wucht! Ich habe auch 1 Kilo Kartoffeln verwendet, dazu 1 EL Öl und fast 1 Knolle Knoblauch genommen, die Kartoffeln gekocht, gepellt und mit dem Öl sowie dem Knobi in eine Dose getan, etwas gesalzen und es dann schön im Kühlschrank gestellt - damit die Marinade wunderbar einziehen kann. Die Dose war natürlich verschlossen. Die glitzernde Seite der Alu-Folie sollte übrigens immer nach innen zeigen :-) Also, es bleibt bei den 5*, Respekt für das Rezept! Akaiya

27.07.2009 21:25
Antworten
monikakao

Hatte leider nur einen Einweg-Grill zur Verfügung. Hier gibt es leider keine Option, die Kartoffeln direkt in die Glut zu legen, da man an die Kohlen gar nicht rankommt. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kartoffeln leider nicht knusprig geworden sind. Auch der Knoblauch blieb roh...ob ggf. auch die ALufolie zu viel Hitze abgefangen hat? Monikakao

17.06.2009 10:55
Antworten
MetzgersTochter

Hallo Monika, Ich denke, ein Einweggrill hat generell zu wenig Hitze und ist eher für kleine Bratwürstchen etc. geeignet. Versuchs einfach nochmal auf einem großen, da klappt alles reibungslos - auch ohne dass man die Kartoffeln in die Glut legt (dann brauchen sie nur etwas länger). Liebe Grüße Kerstin

27.01.2010 16:34
Antworten
kasimuk

Hallo, von diesem Rezept inspiriert habe ich die Grillkartoffeln zum letzten Grillabend gemacht. Ich hab das Rezept allerdings ein wenig abgeändert. Ich habe einfach Kartoffeln genommen, diese halbiert und dann mit Schale gekocht. Dann habe ich jede Kartoffel, einzeln, auf ein Stück Alufolie gelegt mit Olivenöl betröpfelt, wie im Rezept gewürzt und dann in die Glut gelegt. Es war super lecker und die Kartoffeln waren an der Schnittfläche richtig schön kross. Danke für das leckere Rezept, Kasi.

10.06.2008 15:01
Antworten
Safaro

Hallo schnutzel, ich mache es ähnlich. Gebe über die Kartoffeln dann nur etwas Salz, Pfeffer, etas Sahne und reibe etwas Käse darüber. Falte dann die Alufolie zusammen und gebe es in die Glut, oder lege sie oben auf den Grill. Je nach Geschmack der Gäste. LG Heinz

25.03.2005 14:15
Antworten