Staudensellerie - Pilz - Salat nach japanischer Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 30.06.2009



Zutaten

für
1 Bund Staudensellerie
1 Pck. Champignons, braune (ca. 400 g) oder
Pilze (Shiitake)
3 Frühlingszwiebel(n) oder
etwas Zwiebel(n), rot
2 EL Sojasauce (z. B. Tamari)
2 EL Sesamöl, geröstet
1 EL Reisessig oder
Essig (Weißweinessig) oder
Apfelessig
1 Prise(n) Chili
1 EL Sesam mit Meersalz (Gomasio)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Staudensellerie und die Pilze klein schnippeln (Pilze blättrig, Staudensellerie ca. 1/2 cm breit), dann mit dem gerösteten Sesamöl, der Tamari (oder anderer Sojasoße) und dem Reisessig (oder Apfelessig) und einer Prise Chili anmachen und durchmischen. Ruhig ein wenig (5 - 10 Minuten) durchziehen lassen.

Zum Schluss die frisch gehackten Frühlingszwiebeln oder rote Zwiebeln nach persönlichem Geschmack untermischen, mit etwas Gomasio (Sesam mit Meersalz) überstreuen und servieren.

Als vegetarisches Hauptgericht ist die gleiche Menge für zwei Personen geeignet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rübensirup

Ein sehr schöner Salat! Zuerst habe ich befürchtet, Staudensellerie und Champions seien zusammen etwas zu trocken, aber das Dressing hat das ganz toll aufgefangen. Einer spontanen Eingebung folgend, habe ich noch einen El arabische Sesampaste (Tajin) zum Dressing hinzugefügt. Dieser Salat war die gelungene Vorspeise für ein japanisches Abendessen. Ganz herzlichen Dank für das Einstellen dieses schönen Rezeptes!

25.03.2022 11:25
Antworten
SanekinSkywalkerin

Wirklich sehr lecker und wird es wieder geben!!!! Habe allerdings die Champignons und den Sellerie mit dem Gurkenhobel in sehr feine Scheibchen gehobelt - ging ratzfatz und schmeckt mir so besser. Noch eine Anmerkung zu Shitake-Pilzen: Diese sind roh zwar nicht giftig aber sehr schwer verdaulich und können so bei empfindlichen Menschen zu Magenproblemen führen. Also lieber vorsichtig in kleinen Mengen herantasten und gut kauen!

12.09.2017 11:55
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.08.2017 09:31
Antworten