Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Pasta
Schnell
einfach
Kinder
Mikrowelle
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Lauchauflauf mit rohen Nudeln

Mikrowellen-Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.06.2009



Zutaten

für
250 g Nudeln
1 Stange/n Lauch
3 m.-große Karotte(n)
150 g Kochschinken
100 g Käse, gerieben
1 Becher Sahne
250 ml Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die rohen Nudeln in eine Auflaufform geben. Den Lauch in dünne Scheiben schneiden, die Karotten stifteln, den Schinken in kleine Würfel schneiden. Dann den Lauch, Karotten und den Schinken auf die Nudeln geben. Sahne und Brühe darüber, umrühren, und bei 600 Watt für 8 Minuten zugedeckt in die Mikrowelle.
Jetzt noch mal durchrühren und dann noch mal mit geschossenem Deckel 8 Minuten bei 600 Watt garen.
Dann den geriebenen Käse drüber, leicht unterheben und dann noch mal 8 Minuten bei 600 Watt garen, aber diesmal ohne Deckel. Das Ganze dann noch ca. 5 Minuten nachziehen lassen.

Statt Lauch kann auch Brokkoli verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnuggel1980

Schade, dass es nicht so geklappt hat, und du etwas länger auf dein leckeres Essen warten musstest. Hauptsache, es hat geschmeckt. LG

11.02.2013 19:53
Antworten
knobichili

Habe dieses Rezept ausprobiert weil ich es etwas schneller haben wollte mit dem Nudelauflauf.......geklappt hat es leider mit meiner Mikrowelle nicht....brauchte auch bei 900 Watt wesentlich länger als angegeben.... Geschmacklich ist an diesem Rezept jedoch nichts auszusetzen... Liebe Grüße knobi

11.02.2013 19:35
Antworten
Marie38

Vielen Dank für deine Meinung Milly. Lg, Marie

01.08.2012 12:26
Antworten
Milly07

Boah...na das hats gebracht! 70 Minuten für nen Auflauf! Anscheinend nur wegen der Nudeln, weil, die Hackbällchen waren ja schon gebraten! Da koch ich meine Nudeln lieber vorher ab , dann braucht der Auflauf selbst im Backofen höchstens ne halbe Stunde. Nix für ungut.. LG Milly

01.08.2012 01:18
Antworten
Marie38

Hallo, ich muss vorab was zu meiner Umsetzung deines Rezepts sagen: Normalerweise kringle ich mich vor Vergnügen, wenn Rezepte kommentiert werden mit: "...anstelle von Tomatensauce nahm ich Sahnesauce, anstelle der Nudeln Kartoffeln und die Zwiebeln mochte ich nicht..." Ähm, ich muss gestehen, so einen Kommentar verfasse ich jetzt. Bitte nicht bös sein, aber das Rezept hat mich angeregt, trockene Nudeln zu verwenden und dann musste ich nehmen, was daheim war. Also, erst die Änderungen Anstelle Schinken: 250g gem. Hack, in Bällchen in Pflanzenöl angebraten Anstelle Sahne: Eine Mixtur aus (gemessen an den Bechern) 1/3 saure Sahne, 2/3 Schmand und 1/3 Sahne Anstelle Brühe: Milch Anstelle Mikrowelle: Backofen... Also: die Milcherzeugnisse habe ich mit dem Schneebesen in einem Gefäß durchgerührt und mit Salz, Pfeffer, Curry, Brühe und ein bißchen gem. Knobi gewürzt. Alle Zutaten gemischt, die Hackbällchen samt dem ausgebratenen Fett dazu, Sauce drüber. Abgedeckt in den kalten Backofen gestellt, 180 Grad bei O/U. Sobald Temperatur erreicht, 20 min. gebacken, dann umgerührt, wieder 20 min., jetzt auf Umluft umgestellt, dann wieder 20 min. gebacken. Ein letztes Mal umgerührt, da merkte ich schon, dass die Nudeln gut waren und die Flüssigkeit so gut wie aufgesogen. Ab hier mit Käse bestreut und offen nochmal 10 min. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Lg, Marie

18.02.2012 16:04
Antworten