Backen
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ribiselkuchen mit Schneehaube

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.06.2009



Zutaten

für
170 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 m.-große Ei(er), getrennt
220 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Milch

Für den Belag:

4 m.-große Eiweiß
200 g Zucker
200 g Johannisbeeren, (Ribiseln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze).
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, die Eigelbe unterrühren. Dann abwechselnd das mit Backpulver vermischte Mehl und die Milch untermischen. Die Eiweiße (mit einer Prise Salz) steif schlagen und unterheben. Den Teig auf einem gefetteten Backblech verteilen und ca. 20 - 25 Minuten backen, bis er schön braun ist.

In der Zwischenzeit die 4 Eiklar steif schlagen, Zucker unterrühren und die Ribiseln vorsichtig unterheben. Den vorgebackenen Teig aus dem Backrohr nehmen und die Schneemasse vorsichtig darauf verteilen. Nun bei 140°C Heißluft im Backrohr ca. 20 Minuten fertig backen. Die Schneemasse sollte nur leicht braun werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heinzelfrau1975

Hallo, bin heute zufällig auf das Rezept gestossen und habs gleich nachgebacken. Geht super einfach. Zucker hab ich auch reduziert. Sonst alles wie beschrieben. Bild folgt.

24.07.2018 13:22
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich habe mal die Hälfte des Rezeptes getestet in einer 26er Form ........ was ein Nachteil war es war gleich aufgegessen. Super lecker und total luftig der Boden. Den Zucker habe ich reduziert auf 85 g (anstatt 100 g). Sonst genau nach Rezept. Ich glaube die Eier trennen bringt´s. Liebe Grüße Elfi

06.06.2018 21:46
Antworten