Brokkoli - Frischkäse - Gratin


Rezept speichern  Speichern

schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.06.2009 622 kcal



Zutaten

für
500 g Brokkoli
300 g Nudeln
200 ml Sahne
200 g Frischkäse
100 g Mozzarella
100 g Käse (Emmentaler), gerieben
Salz, Pfeffer
Kräuter der Provence
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
622
Eiweiß
28,02 g
Fett
30,43 g
Kohlenhydr.
58,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Brokkoli in Salzwasser blanchieren und aus dem Wasser nehmen. In dem Brokkoli-Wasser die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Nudeln und Brokkoli in einer Auflaufform miteinander vermischen.

Die Sahne mit dem Frischkäse cremig rühren und mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence abschmecken. Die Soße über den Auflauf gießen.

Den Mozzarella in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Emmentaler über den Gratin geben.

Im Backofen ca. 20-30 Minuten bei 160° überbacken, bis der Käse sich bräunt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Snowyowls1967

Total lecker. Habe auch Kartoffeln benutzt und Lachs kam in die Soße. Mmmh!

14.03.2020 17:43
Antworten
Jenny4959

Wir finden dieses Gratin sehr lecker. Ich habe es inzwischen einmal nach Rezept zubereitet und heute eine leckere Abwandlung ausprobiert, die supergut ankam: statt Nudeln nahm ich ein paar Kartoffeln, für die Soße habe ich Reste verbraucht: Sahne, Frischkäse, Creme Fraiche und Sour Cream. Abgeschmeckt habe ich die Soße mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, etwas Chiliflocken, etwas Kräutern der Provence und zwei dicken Knoblauchzehen! Sonst alles genauso wie oben angegeben.

29.08.2019 20:33
Antworten
Knuffi81

Hab mich genau ans Rezept gehalten und trotzdem ist es total wässrig geworden.Von der Sosse sieht man gar nix mehr und geschmacklich ist es grad noch in Ordnung.

01.04.2019 20:37
Antworten
Kuddla4ever

Hallo Danke für das leckere Rezept 😋, 5***** War auf der Suche nach einer Idee zur Verwertung einer guten handvoll gekochter Nudeln, einem halben Brokkoli und etwas geriebenem Käse. Kräuterfrischkäse sowie ein Rest Sahne waren auch noch im Kühlschrank. Von den Mengenverhältnissen etwas improvisiert aber geschmacklich saulecker. Töchterlein was begeistert. Hatten als Beilage dazu noch panierte Schnitzel. LG

17.05.2018 13:23
Antworten
Kuddla4ever

Natürlich geht das auch Bei mir musste ein Rest geriebener Pizzakäse herhalten und dem Mozarella hab ich kurzerhand unterschlagen. LG

17.05.2018 13:28
Antworten
mamikocht

Bei uns gab es dieses Gratin heute zum Abendessen. Ich habe TK- Brokkoli genommen, da ich keinen frischen bekommen habe. In meinem Vorrat dümpelte noch eine angefangene Tüte TK-Kaisergemüse rum, die kurzer Hand mit dem Brokkoli im Topf landete. Außerdem habe ich noch die Cocktailtomaten mit reingetan. Die restlichen Zutaten verdoppelt, schon hatte ich ein leckeres Essen für 2 Tage! Wird es sicher öfter geben, es ist ruckzuck fertig und hat uns gut geschmeckt. LG! Micaela

14.03.2012 19:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also ich habe den Gratin nicht mit Brokkoli sondern mit grünen Bohnen und Kräuterfrischkäse gemacht und es hat uns super gut geschmeckt !! :) Die Zubereitung geht super schnell und ist kinderleicht. Wird es nun öfter geben... LG

29.11.2011 19:09
Antworten
sasse

mmh...lecker. Ohne Tomaten stell ich mir das Gratin jedoch ein wenig langweilig vor. LG sasse

06.01.2010 13:29
Antworten
Xapor

....das ist eine Variante von mir. Einfach 250g Cocktailtomaten klein schneiden und untermischen. Macht den Gratin noch fruchtiger grüße Roswitha

08.10.2009 21:15
Antworten
Fridolinam

Und was ist mit den Tomaten?

08.10.2009 21:09
Antworten