Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kapris als hohe Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 29.06.2009



Zutaten

für
6 Ei(er)
280 g Zucker
200 g Walnüsse
2 Pck. Vanillinzucker
60 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
120 g Mehl
1 Dose Kondensmilch, gezuckert (z. B. Milchmädchen)
250 g Butter
n. B. Öl
evtl. Kuchenglasur (Schokoglasur) oder Fondant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Baiserboden 4 Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen. 200 g Walnüsse in der Packung zerdrücken und in eine 28er Springform streuen. Die Form vorher mit eingeöltem Backpapier auslegen. Die Eiweißmasse draufgeben und erst bei 100°C 30 Min., dann bei 120°C 90 Min. backen.

Für den Teig 4 Eigelbe und 2 Eier mit 180 g Zucker und 2 Pck. Vanillinzucker schaumig schlagen. 60 g Speisestärke, 1 Pck. Backpulver und 120 g Mehl unter die Eigelbmasse heben, in 2 Teile teilen und getrennt! bei 180°C (160°C Umluft) 20 Min. backen.

Für die Buttercreme 250 g Butter schaumig schlagen und 1 Dose Milchmädchen langsam einrühren.

Jetzt zuerst 1 Biskuit in die Form legen und mit 1/3 der Creme streichen. Dann den Baiserboden auf die Creme legen und mit der Hälfte der übrigen Creme bedecken. Dann mit dem zweiten Biskuit abdecken. Die Torte mit dem Rest Creme bedecken und nach Belieben mit Schokoglasur oder Fondant überziehen.

Eignet sich sehr gut für Hochzeitstorten oder Motivtorten und ist sehr lecker. Den Baiserboden backe ich immer 1 Tag vorher, wegen der langen Backzeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

feierpflanze

hallo, ich habe jetzt alle 3 böden gebacken. Die Torte soll es morgen geben. Würdest Du empfehlen, die Buttercreme heute schon zu machen und dann auch erst morgen den Fondant drüber ziehen?

24.05.2017 14:16
Antworten
likas

Enschuldigung, sind paar Fehler unterlaufen : ich meine zu Punkt 3. gezuckerte und nicht gekochte(karamelisierte)Kondensmilchnehmen. Und mit Schmand oder Sahne karamelisierte Kondensmilch nehmen

23.01.2014 13:00
Antworten
likas

Hallo Stapler, 1. die Torte kann man einfrieren sogar mit Fondantüberzug funktioniert prima 2. Biskuit kann man nicht!!! in einem backen und durchschneiden, laub mir es geht nicht 3. für die Creme zuerst Butter mixen und dann langsam normale keine gezuckerte Kondensmilch einruhren. Statt Butter kann man Sahne nehmen oder Schmand, aber dann gezuckerte Kondensmilch dazu nehmen, sonst wird die Creme zu flüssig, aber am besten schmeckt die Torte nach dem Originalrezept, habe selbst andere Variationen ausprobiert. Viel Spass beim backen

23.01.2014 12:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das klingt sehr lecker und ich möchte es gerne nachbacken! Ein paar Fragen: Kann man die Torte einfrieren, oder geht das wegen des Baisers nicht? Kann man den Biskuit auch in einem backen und dann durchschneiden? Kippen Sie die Kondensmilch einfach so zu der Butter oder wird die vorher karamellisiert durch z.b. vierstündiges Kochen in der Dose oder 30 minütiges Kochen im Schnellkochtopf? Kann man zu dem Milchmädchen auch Sahne nehmen anstelle von Butter? Würde mich sehr ueber eine Antwort freuen. Stapler

20.01.2014 20:11
Antworten