Forelle mit Bärlauch gefüllt


Rezept speichern  Speichern

superlecker nicht nur Karfreitag, sehr einfach zuzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.06.2009



Zutaten

für
4 Forelle(n)
150 g Bärlauch
5 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Forellen waschen und trocken tupfen. Eine eckige Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten.

Den Boden der Form mit Bärlauch auslegen (50 g). Die Forellen drauflegen und die Oberseite mit Olivenöl einpinseln. Pfeffern und salzen. Jetzt die Forellen mit reichlich Bärlauch füllen.

Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und die Forellen ca. eine Stunde im Backofen dünsten.

Wir haben den Bärlauch aus der Füllung als Gemüse gegessen, dazu Kartoffeln mit Bärlauchbutter und einen grünen Salat.

Anmerkung von Chefkoch.de: Wer keine Alufolie verwenden möchte, nimmt eine Auflaufform mit Deckel. Seit einiger Zeit gibt es auch Alufolie, die auf der dem Lebensmittel zugewandten Seite mit Backpapier belegt ist, das ist auch zu empfehlen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fiffi6670

Die Forellen gabe es heute Mittag. Wir waren drei Personen und alle waren begeistert von dem guten Geschmack. Ein tolles Gericht und super einfach zu machen. Bei uns gabe es als Beilage Bratkartoffeln, mit Carstens Bratkartoffelöl. Viele Grüsse und danke für das tolle Rezept. Ursula

16.04.2021 17:48
Antworten
Masak

Hab ich auch schon öfter an Kugelgriller gemacht, wird jedesmal super

04.04.2021 06:57
Antworten
Anaid55

Hallo Nordlicht, Das Rezept des Tages hatte ich mir schon Anfang der Woche für Karfreitag rausgesucht, war vorzüglich. Liebe Grüße Diana

02.04.2021 16:38
Antworten
juli481

Einfach nur saulecker....

02.04.2021 13:15
Antworten
schmecktdoch

Suuuuuper lecker! Wir haben gerade eine unendliche Fülle an Bärlauch vor der Haustür, der nun nach den verschiedensten Verarbeitungsvarianten ruft. ... da kam dieses Rezept genau richtig! Hier kommt gleich eine ordentliche Menge Bärlauch auf den Tisch, danke für das tolle Rezept!

02.04.2020 18:47
Antworten
Silienpeter

Wenn man Bärlauch mag, dann: Superrezept. Einfach, die Zeiten stimmen (meine knapp 400g leichten Forellen werd ich mal 5 bis 10 Minuten kürzer probieren.) und die Baucheinlage geht gut als kleines Gemüse. Vielen Dank Peter

19.04.2010 14:49
Antworten
Mona58

Hallo, wir haben am Karfreitag uns an die Forelle mit Bärlauch gewagt. Es hat sehr gut geschmeckt! Gar nicht tot gebraten! Liebe Grüße Mona

04.04.2010 18:20
Antworten
Grauer

H@llo, Karfreitag ist zwar vorbei, jedoch hat die Forelle auch heute noch geschmeckt. Ich dachte auch zuerst, daß sie nach einer Stunde totgebraten wäre. Au contraire, sie war richtig klasse. Ich habe aus dem Bärlauch und mit angerösteten Pinienkernen ein Kartoffelpüree dazu gegeben. Die Familie war begeistert und liegen jetzt in der Verdauungsstarre ;) Danke und WMH

04.04.2010 15:20
Antworten
kwuff

Das Rezept klingt wirklich appetitlich! Aber eine Frage: Ist eine Forelle bei 200 Grad nach einer Stunde nicht totgebraten?

01.04.2010 10:16
Antworten
Nordlichthh

Hallo, ich habe die Forellen gut mit Alufolie abgedeckt und dann tatsächlich eine Stunde bei 200 Grad gegart. Durch die Füllung mit reichlich Bärlauch dauert es auch etwas länger. Die Forelle ist auch nicht trocken geworden. Viele Grüße, Nordlichthh

01.04.2010 14:13
Antworten