Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Suppe
Spanien
gebunden
raffiniert oder preiswert
Vegan
Frühling
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Gazpacho (kalte Gemüsesuppe) mit würzigen Croutons

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.06.2009 287 kcal



Zutaten

für
8 Scheibe/n Toastbrot (Sandwichscheiben)
1 Zehe/n Knoblauch
5 EL Pflanzenöl
1 m.-große Salatgurke(n)
1 Zwiebel(n)
3 kleine Paprikaschote(n), grün, gelb und rot
1 Dose Tomate(n) (400 g)
1 EL Essig
Salz und Pfeffer
evtl. Paprikapulver
evtl. Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
287
Eiweiß
6,76 g
Fett
11,58 g
Kohlenhydr.
38,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
4 Scheiben Toastbrot grob würfeln. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Brotwürfel mit Knoblauch und 4 EL Öl vermengen und 30 Min. ziehen lassen.

Inzwischen die Gurke waschen. Die Zwiebel schälen. Die Paprikaschoten waschen, halbieren und entkernen. Jeweils 1/3 von Gurke, Zwiebel und Paprika in feine Würfel schneiden und kühl stellen. Das restliche Gemüse grob würfeln und mit dem eingeweichten Brot zu den Tomaten geben und alles fein pürieren.

Die Gazpacho mit Essig, Salz sowie Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch scharfes Paprikapulver oder Chili zufügen. Dann mindestens 60 Min. kaltstellen.

Das übrige Toastbrot für die Croûtons entrinden, in kleine Würfel schneiden und bei geringer Hitzezufuhr im restlichen Öl unter Wenden goldbraun braten. Die fertigen Croûtons nach Belieben etwas salzen und pfeffern.

Die Gazpacho gut gekühlt mit dem gewürfelten Gemüse und den Croûtons servieren. Schön ist es auch, das gewürfelte Gemüse und die Croûtons in kleinen Schälchen auf den Tisch zu stellen, sodass jeder sich seine Suppe selbst gestalten kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochhänne

Super lecker! Habe es heute zum zweiten Mal gemacht und meinen alten Eltern vorgesetzt: meine Ma will es jetzt auch gleich ins Repertoire aufnehmen. Allerdings war mir die Konsistenz zu breiig, deswegen habe ich noch 0,5 l abgekühlte Gemüsebrühe dazugegeben.

10.07.2019 13:08
Antworten
ew01de

Habe das Rezept schon häufiger zubereitet, es ist immer wieder ein Genuss. Diesmal habe ich noch 6 kleine Honigtomaten und ein halbes Bund Schnittlauch dazugetan. Einfach nur lecker. 5***** gab es schon beim letzten Mal. Lieben Gruß, ew01de

16.07.2018 16:00
Antworten
steffi82bi

Echt lecker geworden. Auch ich habe zum ersten Mal eine Gazpacho gemacht. Dein Rezept ist super einfach und das Ergebnis lecker. :) Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht. Ich habe mich brav an das Rezept gehalten. Nur statt Essig habe ich eine Zitrone ausgepresst. Die hatte ich noch über. Außerdem hatte ich noch ein paar Frühlingszwiebeln über, die kamen auch gleich mit rein. Danke für das tolle Rezept, werde ich ganz bestimmt wieder machen. Ein Teil der Suppe ist gleich mein Mittag im Büro. Ideal bei heißen Temperaturen, die wir im Moment auch haben.

01.06.2018 11:53
Antworten
Claudia69696969

Meine erste Gazpacho und ich mus sagen 💃💃💃 immer wieder . Mega lecker .

27.10.2017 11:58
Antworten
JaLiSp

Super, das freut mich :)

28.10.2017 13:39
Antworten
killerschnecke

Eigentlich darf ich dein Rezept gar nicht bewerten, weil ichs nur als Inspiration genommen hab... :D Ich hab die Dosentomaten und das Toastbrot komplett weggelassen (mit wärs mir wahrscheinlich eine zu dicke Konsistenz geworden), weniger Öl und Essig genommen, dafür aber mehr Gemüsebrühe verwendet und statt Chili einen Teelöffel Harissa (für zwei Portionen) mit hineingemischt. Als Topping gabs Backerbsen. Es hat sehr würzig geschmeckt und war total einfach. Hab zuvor noch nie ne kalte Suppe gegessen, aber die gibts bestimmt öfter! Ein super-schnelles Essen für warme Tage. :) Danke dir!

02.07.2016 15:30
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habt noch eine Stange Stangensellerie dazu gemischt, das Toastbrot weggelassen und dafür ein Vollkornbrot dazu gegessen. GlG Kathi

21.06.2016 13:27
Antworten
ew01de

Hallo JaLiSp, herzlichen Dank für dieses tolle Rezept, selbst meine Frau, die so etwas eigentlich nicht mag, hat noch eine 2.te Portion genommen. Es stimmt hier alles, menge und ein unvergleichlicher Geschmack, einfach Klasse! Danke ew01de

26.08.2015 21:02
Antworten
brimel3

Sehr lecker. Habe mich ziemlich ans Rezept gehalten, jedoch statt Toastbrot ein Mischbrot verwendet. Hat uns gut geschmeckt und war sehr sättigend.

28.07.2015 16:39
Antworten
kadivacl

wirklich sehr lecker, allerdings habe ich 4 Knoblauchzehen anstatt einer genommen, aber das ist Geschmacksache :-)

18.06.2014 15:18
Antworten