Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Ei - Kresse - Vollkorntoast


Rezept speichern  Speichern

English Sandwich

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 15.08.2003



Zutaten

für
3 Ei(er), kalte, hart gekochte, klein vierteln
4 Scheibe/n Toastbrot (Vollkorntoast)
3 EL Quark (Magerquark)
1 EL Mayonnaise, normale
1 TL Pfeffer, grobkörnigen schwarzen
Tasse/n Kresse, klein gerupfte
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die hartgekochten Eier auskühlen lassen, in kleine Viertel schneiden und im Kühlschrank aufbewahren. Für die Verarbeitung müssen die Eier richtig kalt sein!!!
Vollkornweizentoast, schön weich und ungetoastet: Ränder abschneiden, die 4 Toastscheiben quer in Dreiecke schneiden. Man erhält 8 Dreiecke.
Kleine Schüssel, mit Gabel verrühren: Magerquark +Mayonnaise +groben Pfeffer +Salz +die kalten(!) Eier. Kresse zuletzt dazugeben.
Die Masse gleichmäßig auf 4 Toast-Dreiecke verteilen, die anderen 4 nur obendrauf legen und andrücken.
Tipp: Als kräftiges Frühstück mit Tee, oder als sättigende Abendmahlzeit mit Bier genießen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaschba

Auf dem Nachhauseweg überlegt etwas mit Kresse und Ei zu machen und prompt dieses Rezept gefunden. Die Eier gab es auf dem Quark, da ich zu hungrig war, um abzuwarten bis die Eier abgekühlt waren. Noch schnell ein Foto und dann noch schneller verputzt. Danke.

20.09.2018 19:12
Antworten
movostu

Sehr lecker! Auf 1 Portion umgerechnet war es immer noch soviel Aufstrich, dass ich beide Toastscheiben damit bestreichen konnte. Aus diesem Grund ließ ich die Brotränder dran- es wäre sonst zuviel geworden. Mein Ei wurde zimmerwarm grob durchgehackt, was vollkommen in Ordnung war. Ich gab noch 1 TL Joghurt unter den Aufstrich und belegte zusätzlich mit einem Salatblatt und 4 Gurkenscheiben. Gruß movostu

19.05.2017 15:18
Antworten
Basic77

Hallöchen, ich habe die Idee von Queezle aufgefasst und das ganze gestern im Kartoffelsalat probiert... Es war superlecker!! Danke für das Rezept! Und Danke für den Tipp (Queezle) Grüße

24.09.2015 10:42
Antworten
Queezle

Nachdem ich den Ei-Aufstrich letzte Woche schon normal auf Toast soo großartig fand, habe ich das Rezept heute als Basis für einen leckeren Kartoffelsalat "zweckentfremdet"und muss sagen: Perfekt!! Hier also als Tipp: Etwa die 3-fache Menge der Quark-Mayo-Mischung zubereiten (habe zum Teil Joghurt zugemischt, das macht die Masse etwas flüssiger), einige geschnittene Gewürzgurken + etwas Gurkenwasser hinzugeben, Eier und abgekühlte Pellkartoffeln unterrühren! Das geht fix und schmeckt sehr sehr lecker ;)

14.06.2012 22:48
Antworten
Adie

Wirklich sehr lecker! Gabs bei uns zum Abendessen mit einem schönen Salat dazu. Allerdings haben wir den Toast noch geröstet, da wir es nicht ganz so "labbrig" mögen. Viele Grüße Adie

29.12.2008 18:36
Antworten
MitternachtsLoewe

Habs eben mal ausprobiert, es geht einfach nix über britische Küche an kalten, verregneten Herbsttagen ;) Ein klein wenig hab ich das Rezept jedoch abgeändert: hab zu der Kresse noch gut Petersilie reingehauen (passt herrlich zu Ei) und zwischen Belag und oberen Toast noch einige strategisch günstige Gurkenscheiben plaziert, damit man einen kleinen kontrast zu der doch recht massigen quark-mayo-eier-creme hat. Achja.. und auf 2 Sandwichs haben auch locker 2 Eier gereicht. Also, daumen hoch vor diesem Hochgenuss von der Insel ! :O) Danke für das leckere Rezept !

24.10.2007 10:35
Antworten
die_paule

hmmm, das klingt ja lecker. Zerdrückst du die Eier dafür so richtig? Und wieso müssen die richtig kalt sein? und was hat das Bild mit dem Rezept zu tun ;-)?? werd ich aber gleich mal probieren. danke!

10.03.2004 16:44
Antworten