Salat
Vorspeise
kalt
Krustentier oder Fisch
Vegetarisch
gekocht
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Pulpo Salat

Tintenfischsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.06.2009 266 kcal



Zutaten

für
1 kg Tintenfisch(e) / Pulpo
1 Schuss Weißwein
Essig
1 Zitronensaft
Salz und Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
266
Eiweiß
40,62 g
Fett
8,28 g
Kohlenhydr.
6,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Tintenfisch säubern und Schnabel rausnehmen.

Dann Wasser aufsetzen und mit einem Schuss Weiswein & Essig und Salz zum Kochen bringen.
Wer möchte, kann das Wasser auch noch mit Gewürzen wie Zwiebel, Lauch, Lorbeer usw. verfeinern.

Den Pulpo langsam in das nicht mehr kochende Wasser geben, ganz wichtig! er darf nicht kochen, sondern nur in dem heißen Wasser ziehen lassen, dies kann je nach Größe des Tieres schon mal 2-3 Stunden dauern.

Dann den Pulpo/ Tintenfisch rausnehmen und an einem Stück testen, ob er schön weich ist. In Scheiben Schneiden.

Für das Dressing:
Knoblauch fein zerdrücken, mit Zitronensaft und Olivenöl aufschlagen, den in Scheiben geschnittenen Pulpo dazugeben, die fein gewürfelte Petersilie drüber streuen und den Salat gut vermischen.
Jetzt etwas ziehen lassen und dann genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fragomaus

Sind das wirklich vier Portionen? Also bei uns reicht so ein Tier gerade mal für zwei ... Zubereiten kann man den Tintenfisch auch Sous vide: Vakuumieren und vier Stunden/1kg bei 76°C im Wasser ziehen lassen. Dabei gart er im eigenen Saft und wird butterzart.

21.04.2019 19:41
Antworten
AjnosRevo

Super Rezept wie ich es von Mamma aus Italien kenne! Dort schneidet man gerne - um die Großfamilie satt zu kriegen - noch Kartoffeln darunter. Wie beim Kartoffelsalat in der Schale kochen, schälen und abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit Pulpo und Marianade mischen (Marinade in der Menge anpassen, da die Kartoffeln einiges "schlucken"). Am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen!

21.04.2019 17:15
Antworten
olli302

Feines, einfaches Rezept. Um ein wenig mehr Süden (Portugal) in den Salat zu bringen, die Petersilie durch Koriander ersetzen.

28.06.2018 14:40
Antworten
herrmann95

Hallo, ganz tolles Rezept. Vielen dank. schmeckt wie in Italien. Wie lange hält sich der Salat in der Martina der im Kühlschrank?

04.02.2017 12:21
Antworten
chefkochmampfi

Hallo Vanilleduft, vielen Dank für deine Rückmeldung, freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat, sicher schmeckt das auch morgen noch gut, event. kann man ja auch dann nochmal etwas nach justieren mit Zitrone/Öl ;-) LG Mampfi

05.11.2016 21:09
Antworten
shanondoah

hallo, ich ürde sooo gerne einen solchen salat kochen, habe da aber so meine probleme bei der umsetzung: koche ich das ganze tier? oder nur die arme mit den saugnäpfen?? wie nehme ich das ding denn aus? ich muss gestehen, dass ich bislang nur winzlinge ausgenommen habe ( vielleicht sogar eine andere gattung?? ). das rezept ist schon einige jahre eingestellt. vielleicht werden meine fragen trotzdem beantwortet. danke, sieht fertig echt lecker aus!

20.06.2012 22:02
Antworten
Dyela

Nach dem Rezept bereiten wir unseren auch traditionell zu, es geht fast nicht besser. Empfehlung: noch ein bisschen frischen Koriander dazu. Die Aromen ergänzen sich perfekt.

13.06.2012 20:01
Antworten
anna-greta45

hallo, wunderbar und suuuuuperlecker.wie im italienurlaub.fehlt nur noch eingut gekühltes gläschen wein und sonnenschein. danke fürs rezept. anna-greta45

29.02.2012 17:46
Antworten
alohagirl1978

Kann mich nur anschliessen! Danke u.a. für den einfachen, leichten Saucenvorschlag! :) Alles Gute!

20.06.2010 15:57
Antworten
landflüchtler

Genauso kenn ich ihn aus meinem kleinen Lieblingsrestaurant am Meer, perfekt....der Eigengeschmack bleibt erhalten und das Dressing ist nicht aufdringlich-oft ist weniger mehr, danke für dieses Rezept!! lg Landflüchtler

14.07.2009 16:38
Antworten