Asien
Braten
China
fettarm
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Bratnudeln mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 14.08.2003 326 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln (Weizennudeln), asiatisch-orientalisch
4 EL Öl (Sojaöl)
Salz
1 Stange/n Porree
2 Möhre(n)
100 g Schinken, gekochter
100 g Sojasprossen
8 EL Sojasauce
1 TL Sambal Oelek

Nährwerte pro Portion

kcal
326
Eiweiß
16,56 g
Fett
10,01 g
Kohlenhydr.
41,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Nudeln und 1 EL Öl in kochendes Salzwasser geben. Ca. 5 Minuten garen, dann abgießen, abtropfen lassen. Porree in Ringe, Möhren in Streifen schneiden. Schinken ebenfalls in Streifen schneiden. Sprossen abtropfen lassen. Knoblauch schälen und klein hacken.
2 EL Öl in einem Wok oder Pfanne erhitzen. Möhren und Porree darin unter wenden 3 – 4 Minuten braten. Sprossen und etwas Sojasauce zufügen, kurz mitschmoren, dann heraus nehmen.
Nudeln und Schinken in die Pfanne geben. Knoblauch und Sambal Oelek unterrühren und alles goldbraun braten. Gemüse unter die Nudeln geben, alles noch mal erhitzen und abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Callista ! Wirklich sehr lecker, deine Asiatischen Bratnudeln. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten, und da hat alles sehr gut zusammen gepaßt. Beim nächsten Mal werde ich allerdings mindestens die doppelte Menge an Kochschinken verwenden. War mir so definitiv zu wenig. Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

10.05.2019 20:00
Antworten
Samara09

Habe auch den Schinken durch Putenfilet und ein anderes mal durch Garnelen ersetzt und anstatt sojasprossen habe ich sojabohnen und bambussprossen mit untergemischt. Sehr lecker

22.02.2012 10:13
Antworten
FeNics

kleine anmerkung: der knoblauch fehlt in der zutatenliste.

26.11.2010 17:41
Antworten
allround

Das Gericht wurde bei uns heute gekocht und für gut befunden. Nach meiner Ansicht hatte es nur einen etwas eigenartigen Geschmack, habe helle Sojasoße verwendet, ist das richtig? Oder passt der Schinkengeschmack doch nicht so recht. Auf jeden Fall wurde es aber alle, obwohl ich 250 g Nudeln und 150 g Schinken hatte und es hat sich niemand beschwert. Bei der Zubereitung steht dass man den Knoblauch zufügen solle, bei den Zutaten fehlt er aber. LG allround

08.11.2008 14:40
Antworten
Herzschlag

die Nudeln werden morgen getestet und dann meld ich mich wieder lg mina

25.02.2008 23:07
Antworten
tommi41

Hallo Werd ich am Montag direkt ausprobieren. Warum ist der Schinken den nicht Asiatich. Ist doch alles gemackssache. MFG Tommi

18.10.2003 18:18
Antworten
Callista

Die Bratnudeln sollen ja auch nur asiatisch sein, nicht der Schinken ;-)

16.10.2003 16:57
Antworten
hackenwaermer

genau das, was aurora geschrieben hat, habe ich auch grad geacht........passt irgendwie nicht so...

11.10.2003 22:51
Antworten
Aurora

Anstelle von gekochtem Schinken nehme ich lieber etwas in feine Streifen geschnittene Hühner- oder Putenbrust (ein Putenschnitzel reicht hier völlig). Gekochter Schinken ist nicht so sehr "original asiatisch". Liebe Grüße Aurora

07.09.2003 15:32
Antworten
baghira555

Diese Nudeln hören sich sehr lecker an und sind bestimmt auch etwas für meine Kids. Schon gespeichert :-)) VG baghira

02.09.2003 22:30
Antworten