Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.06.2009
gespeichert: 62 (0)*
gedruckt: 1.300 (5)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
2.769 Beiträge (ø0,74/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Kalbfleisch, am Stück, evtl. Brust oder Nuss
1/4 Liter Weißwein
1 Stange/n Lauch, gewaschen und grob geschnitten
Karotte(n), geschält und grob geschnitten
100 g Sellerie, in Würfelchen geschnitten
2 große Zwiebel(n), geschält und geviertelt
 einige Pfefferkörner, schwarze
Lorbeerblätter
1 Stück(e) Zitrone(n), Schale, abgerieben und 1 Hälfte auspressen
2 Zehe/n Knoblauch, (1) geschält, ganz
150 g Thunfisch, (Dose) gut abgetropft
1/8 Liter saure Sahne
Sardellenfilet(s)
1 EL Kapern
3 EL Mayonnaise
3 Zehe/n Knoblauch, (2) fein schneiden
1/8 Liter Bouillon (Kalbs-)
 etwas Salz und Pfeffer, weißer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer großen Pfanne Weißwein, Lauch, Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch (1), abgeriebene Zitronenschale, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und etwas Wasser (in etwa 2-3 Liter) zum Kochen bringen.
Das Fleisch beigeben und ca. 3 Stunden darin gar ziehen lassen. Das Ganze am besten schon am Vortag machen, den das Fleisch muss ausgekühlt sein.

Für die Thunfischsauce Fisch, saure Sahne, Mayonnaise, Zitronensaft, Sardellenfilets, Kapern, Knoblauch (2), Kalbsbouillon, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut mixen und pürieren (sollte ganz fein sein).

Das kalte Fleisch in feine Tranchen schneiden, so etwa 2-3 mm dick und in der Sauce für 2-3 Stunden marinieren.
Aus der Marinade nehmen, auf einem Teller anrichten und mit Sauce übergießen, etwas mit der Pfeffermühle darüber streuen.
Garnieren mit etwas Blattsalat.