Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Geflügel
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Hähnchenkeulen in Weißwein mit Serranoschinken und Salbei

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.06.2009



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n)
250 g Schinken (Serrano-)
2 Handvoll Salbei, frische Blätter
200 g Sahne, frische
1 Spritzer Worcestershiresauce
150 ml Weißwein, trockener
Butter, in Stückchen, eiskalte
Olivenöl
Pfeffer, weißer aus der Mühle
Meersalz
Chili, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 180° C aufheizen. Die Hähnchenschenkel im Gelenk teilen, überflüssige Haut und Fett an den Rändern abschneiden.

Einen Bräter mit Olivenöl ausgießen und in den Ofen schieben zum Erwärmen.
Salbeiblätter unter die Hähnchenhaut schieben, die Hähnchenteile pfeffern und sparsam salzen. Den Serranoschinken um die Hähnchenteile wickeln.

Hähnchenteile in das heiße Olivenöl legen, mit Salbeiblättern garnieren und die Temperatur auf 200°C erhöhen. Nach ca. 15 Minuten Bratzeit (wenn die Hähnchenkeulen sichtbar schmurgeln) den Weißwein angießen. Die Keulen sollten ca. mit einem Drittel im Sud liegen. Nach ca. 30 Minuten - die Zeit hängt von der Größe der Keulen ab - die Keulen aus dem Ofen holen, den Sud in einen Topf gießen und die Keulen wieder in den Ofen zurück geben, dabei die Hitze reduzieren. Wahrscheinlich sind sie jetzt gar, es soll nur noch die Haut mit dem Schinken schön kross bleiben.

Den Sud mit der Sahne aufgießen und aufkochen, etwas reduzieren lassen. Salbeiblätter in der Sauce, die jetzt mit zerkocht sind, heraussieben. Sauce mit Worcestersauce, Pfeffer, Chili und Salz nach Geschmack würzen, durch den Serranoschinken braucht sie meistens keine weitere Salzzugabe. Die Sauce mit eiskalter Butter binden.

Bei uns gibt es dazu Spaghettini.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Forensiker

Hatte das Rezept schon länger in meiner Sammlung. Heute endlich zubereitet. Absolut perfekt. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Die Katze ist schon vom Duft fast verrückt geworden. Nach dem Essen durfte sie einige Fleischfetzen, die wir noch vom Knochen gelöst haben mit etwas Soße naschen. Viele Grüße

15.09.2018 15:13
Antworten
sillybee

Super lecker, kann ich nur empfehlen

07.07.2018 15:21
Antworten
Phoenix09042011

ausgesprochen lecker! Habe es genau nach Rezept gemacht das Fleisch war fantastisch und die Soße auch , habe es mit Kohlrabi serviert

07.07.2016 22:48
Antworten
HeiZu

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept! SUPER LECKER!!! Ich habe noch eine Karotte, eine Knoblauchzehe und etwas Sellerie in die Soße gelegt. Und ein bisschen mehr Wein. Damit es auch ordentlich viel Soße gibt. Dazu gab es Backkartoffeln.

07.09.2015 18:17
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab alles nach Rezept gemacht nur eine Knoblauchzehe mitgegart, hat wunderbar gepasst und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!! 5*

23.07.2015 14:26
Antworten
AngiG

5 Sterne von mir. Habe gestern das Rezept probiert und meine Gäste waren begeistert. Habe allerdings keine Worcestersouce genommen, da ich diese geschmacklich nicht mag und die Sahne habe ich durch Frischkäse ersetzt. Ich habe die Hähnchen bei ca. 170 grad zubereitet, die Garzeit hat sich dadurch etwas verlängert. Die Hähnchen waren wunderbar weich und der Serranoschinken knusprig. Ein Traum :) Danke für das tolle Rezept, Bilder folgen noch. LG Angi

12.01.2013 14:03
Antworten
AngiG

...noch ein Anmerkung zum Rezept. Die überschüssige Haut habe ich entfernt, wie im Rezept auch beschrieben. Diese habe ich aber nicht entsorgt (übrige Lebensmittel finden bei mir immer Verwertung), ich habe diese einfach mit in die Pfanne gegeben und brutzeln lassen. Diese wurde schön cross und wurde so auch noch zum Knusperhäppchen :D. Bilder habe ich heute hochgeladen. LG Angi

14.01.2013 15:29
Antworten
Silke0150

Wunderschöne Fotos, die Appetit machen!!! LG Silke

12.01.2013 12:36
Antworten
ChilieDieSchote

Hallo. Wenn ich das richtig verstehe, beträgt die Gesamtgarzeit 45 min oder? Ansonsten erscheinen mir 30 min für Hähnchenkeulen zu wenig. Lg Chilie

09.01.2013 19:24
Antworten
Kuchenkuss

Hallo zusammen, Habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und ja, insgesamt 45 min. Es wurde wunderbar, und erst die Sauce..... Köstlich. Ich habe die Butter, die im Rezept stand, nach dem einkochen in die Sauce gegeben, hatte in der Anleitung sonst keine Verwendung dafür gefunden. (Oder es einfach nicht gesehen ?) Egal, es war jedenfalls total gut! LG Kuchenkuss

21.04.2016 19:38
Antworten