Rote Bete - Carpaccio


Rezept speichern  Speichern

Carpaccio aus vorgegarter Rote Bete

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.06.2009



Zutaten

für
4 Knolle/n Rote Bete, vorgegart, möglichst groß
1 Bund Frühlingszwiebel(n), klein geschnitten in Röllchen
1 Handvoll Brunnenkresse
1 Paket Forellenfilet(s), geräuchert oder auch Räucheraal

Für die Vinaigrette:

Olivenöl, gutes, natives
Balsamico
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Balsamico mit gutem Olivenöl zu einer sämigen Vinaigrette aufschlagen. Auf den Tellern einen Spiegel aus dieser Vinaigrette ausstreichen und die in sehr dünne Scheiben gehobelten Rote Beten darauf fächerförmig auslegen. Dann mit der Vinaigrette die Rote Beten von oben mit einem weichen Pinsel bestreichen. Pfeffer und Salz darüber mahlen und mit Lauchzwiebeln und Brunnenkresse bestreuen. Zum Schluss das Forellenfilet in mundgerechten Stücken dekorativ darauf verteilen.

Dazu Baguette oder Ciabatta und gut gekühlten Weißwein reichen.

Geht als kleines Abendessen oder als Vorspeise. Lässt sich gut vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

B-B-Q

hi guys gab's gestern als amuse gueule und hat den Gästen und uns sehr gut geschmeckt. Hatte allerdings Thunfisch verwendet und für die Vinaigrette alle Zutaten (Kräuter, Essig, Öl, Salz, Pfeffer ) gemischt. cu Mike

26.11.2017 15:20
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Idee, sieht nett aus und kam toll an. Gibt's wieder, besten Dank!!

29.09.2015 12:54
Antworten
TPCA

Hervorragend, habe mich genau an das Rezept gehalten. Perfekt als Vorspeise zu einem Dinner. Volle Punktzahl. LG TPCA

05.02.2014 11:43
Antworten
pasiflora

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Ich waere gar nicht auf die Idee gekommen Rote Bete mit Balsamico und Olivenoel anzumachen und war ueberrascht, wie lecker das ist! Foto lade ich mit hoch... LG aus Peru Pasi

30.12.2012 21:57
Antworten
armer-wolli

Vielen Dank für die freundiche Reaktion Übrigens eine Frage "PERU" wo ? Lateinamerika oder wo ?

07.02.2013 16:46
Antworten
ramoth

Klingt schonmal sehr lecker. Ich wüsste aber noch gerne, in welchem Verhältnis in der Vinaigrette der Balsamico zum Olivenöl steht. Gruß Ramoth

28.02.2010 16:27
Antworten
armer-wolli

Einfach mal ausprobieren. Mancher mag es etwas saurer der andere nicht so Ich nehme meißt 1/3 Essig und zwei Drittel Öl abgemessen auf die Anzahl der Teller die ich vorbereiten muß ! Gruß aus der Eifel

02.03.2010 22:54
Antworten
gourmettine

Lecker! Ich lege zusätzlich Schalottenwürfelchen oben drauf für eine leichte Vorspeise, dazu passt z.B. knuspriges Ciabatta. Diese Vinaigrette, kräftig gewürzt, verwende ich auch für gewürfelte Rote Bete. Das Ganze lasse ich dann einige Stunden gut durchziehen und habe einen kräftigen Salat zu Bratkartoffeln und anderen deftigen Gerichten.

20.12.2009 11:49
Antworten
Trollmädchen

Ich liebe Rote Bete, das Rezept werde ich diese Woche noch ausprobieren, allerdings mag ich keinen Fisch dazu, das werden bei mir sicher Putenstreifen werden. LG Trollmädchen

09.08.2009 21:30
Antworten
armer-wolli

Natürlich sollte man etwas kreativ sein. Man muß sich an kein Rezept sklavisch halten. Putenstreifen oder auch Hühnerbrust passen auf jeden Fall !

10.08.2009 11:41
Antworten