Lustige Leber


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein neues Geschmackserlebnis

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 24.06.2009



Zutaten

für
6 Scheibe/n Leber(n) vom Rind, Schwein, Kalb, Wildschwein oder Reh)
1 Flasche Malzbier
1 Pck. Bratensauce
1 Apfel, ohne Kerngehäuse, in Ringe geschnitten
1 Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
1 Zitrone(n), in Scheiben geschnitten
1 Tasse Milch
3 EL Mehl
Salz und Pfeffer
etwas Zucker
Fett, zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die in Scheiben geschnittene Leber kurz in Milch legen und dann in Mehl wenden. Noch nicht salzen! Die Leberscheiben in Fett anbraten, ca. 2 Minuten jede Seite und aus der Pfanne nehmen.

Den in Scheiben geschnittenen Apfel (Kerngehäuse vorher entfernen) und die in Ringe geschnittene Zwiebel in der Pfanne andünsten. Mit Malzbier aufgießen, die Bratensoße einrühren und aufkochen lassen.

Nun die in Scheiben geschnittene Zitrone und die mit Salz und Pfeffer gewürzte Leber in die Soße legen und noch ca. 5 Minuten mitköcheln lassen. Evtl. mit Zucker und Salz nachwürzen. Die Zitronenscheiben können vor dem Essen aus der Soße genommen werden.

Diese dunkle, süßsaure Soße passt hervorragend zu Leber. Dazu empfehle ich Kartoffelbrei und grünen Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wendel_1

Wir haben uns die “Lustige Leber“ heute schon zum zweiten mal gemacht und sind nach wie vor begeistert. Die Abstimmung zwischen der Soße und der Leber ist einfach wunderbar. Das wird eins unserer Lieblingsgerichte. Danke dafür!

30.10.2021 19:39
Antworten
sallyskitchen

Gesternabend gezaubert😜.... DAS hätte ich wirklich NICHT erwartet. Das aufgekochte Malzbier mit den Zwiebeln,Äpfeln,Zitrone....geschmacklich erstmal OK....ABER-dann die mehlierte,vorgebratene Leber dazu.....vorsichtig umrühren & bisschen köcheln ziehen lassen..... BOAH-das war aber wirklich SEHR SEHR SEEEEEEHR LECKER😜🤪 Das wird es 100%-ig wieder geben. Vielen Dank für das Rezept. Habe statt dem Sossenwürfel, ein wenig "Pfiffikus" verwendet und noch 3 zerstossene Wacholderbeeren und ein Lorbeerblatt dazu gegeben.... Dazu gab es selbstgemachte, knuspriggebratene Schupfnudeln und einen tollen Feldsalat🥰

29.10.2021 06:58
Antworten
toskanaloewe

Das freut mich sehr Sally, danke für deine tolle Bewertung. LG Brigitte

30.10.2021 08:13
Antworten
Grisu28

Ich koche dieses Rezept schon seit 2 Jahren regelmäßig, mit verschiedenen Lebersorten (Schwein, Rind, Huhn, Pute). Wir lieben es. Danke dafür.

09.04.2021 17:45
Antworten
Harusha

Hallo zusammen, danke für dieses tolle Rezept 👍 ich kann es nur empfehlen. Ich habe es schon 2 mal gekocht und könnte mich fast reinlegen. Heute hatte ich Kalbsleber. War wieder gut gelungen. Ich habe am Ende die Soße noch etwas angedickt, 1 EL Mehl in kaltem Wasser verquirlt hinzugefügt und aufkochen lassen. Wir mögen es gerne sämig. Bild folgt. Liebe Grüße aus dem Rheinland

14.03.2021 00:31
Antworten
Atterl

Huhu, das 1. Bild ist eines der Schönsten, das ich bisher hier gesehen habe :). Leber mag ich sowieso, also wird es auch mit dem Rezept sicher bald ausprobiert! Greez Atta

29.10.2012 09:07
Antworten
MasterKeks

Eine Flasche Malzbier sind 0,5l oder 0,33l?

31.10.2011 07:39
Antworten
toskanaloewe

Hallo Masterkeks, das ist nicht so wichtig, du kannst beide Flüssigkeitsmengen nehmen. Ich nehme mal groß mal klein, je nachdem was ich bekomme. LG Brigitte

31.10.2011 17:01
Antworten
mawa911

hab gestern deine leber gemacht, hat uns gut geschmeckt, war mal was anderes, danke

27.01.2011 14:44
Antworten
toskanaloewe

Hallo Mawa, es freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Ich liebe das Süßsauere auch. Gruß Brigitte

27.01.2011 16:55
Antworten