Wildgulasch auf meine Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.08.2003



Zutaten

für
500 g Gulasch vom Hirsch
3 m.-große Zwiebel(n)
2 Orange(n), davon eine nicht gepritzt
8 Wacholderbeere(n)
8 Körner Pfeffer, schwarz
1 Kiwi(s)
3 Lorbeerblätter
1 Bund Suppengrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 20 Minuten
Man nehme das Hirschgulasch. Im besten Falle ist es vorgeschnitten in küchenfreundliche Portionen, ansonsten tue man dieses. Die Zwiebel wird in mittelgroße Würfel geschnitten, eine Orange nur filetiert, die zweite von ihrer Schale gezestrert und dann filetiert. Die Kiwi wird geschält und in kleine Würfel geschnitten.
Man vermische das Fleisch mit dem Rotwein und dem Orangensaft, gebe die Zwiebelwürfel, das gewürfelte Suppengrün, die Orangenfilets und die gewürfelte Kiwi mitsamt der restlichen Gewürze dazu.
Das Fleisch lässt man mindestens 2 Tage im Kühlschrank marinieren.
Das Fleisch wird anschließend in einer heißen Pfanne oder einem Bräter angebraten und der Bratensatz mit der Marinade abgelöscht. Alle Zutaten schmurgeln bei 180 Grad für eine Stunde im Ofen. Die Sauce kann man ggf. mit Kartoffelmehl oder Butter binden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schrat

Hallo eimerp, heute gab es bei uns mal wieder Wildgulasch. Als Gemüse dazu gab es gebratenen wirsing mit Möhren und Salzkartoffeln. Ich schicke Dir mal ein Bild rüber. LG Schrat

20.08.2006 16:34
Antworten
uevers

Hallo Werde Dein Rezept mal mit Rehgulasch ausprobieren. Gruß Uschi

10.05.2005 19:54
Antworten
andi_handi

Hallo Klingt exotisch. Probiere ich mal aus. Vielen Dank für den Tipp. Gruß Andi

13.10.2004 23:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

uppps, die fehlende wein-mengen-angabe ist mir echt nicht aufgefallen! also: o-saft ist die menge, die beim filetieren anfällt. und rotwein nehm ich so viel, dass die fleisch-obst-mischung soeben bedeckt ist! sorry nochmal! eimerchen

17.04.2004 09:56
Antworten
doerken1

Leider fehlt die Mengenangabe für den Rotwein und den Orangensaft. Wer kann weiterhelfen? Danke und einen schönen Sonntag. Gruß doerken1

21.03.2004 13:00
Antworten
LEILAH

...oooh, das hört sich toll an. Ich hoffe, meiner Familie schmeckt es ebenso gut wie mir. Danke. ;-))

09.12.2003 12:06
Antworten