Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Resteverwertung
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Serbische Bohnensuppe

WW - geeignet, pro Portion 6,6 P.

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.06.2009 464 kcal



Zutaten

für
2 gr. Dose/n Bohnen, weiße (1600 g)
30 g Rapsöl
300 g Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
300 g Speck, durchwachsen, geräuchert
300 g Fleischwurst
200 g Kartoffel(n)
200 g Möhre(n)
3 m.-große Paprikaschote(n), grüne
4 EL Tomatenmark
3 Chilischote(n), getrocknete
2 Würfel Brühe, fette
2 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
1 TL, gehäuft Zucker
2 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Speck, Fleischwurst, Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln in sehr kleine Würfel, die Paprika in kurze schmale Steifen schneiden. Nun das Öl in einem großen Topf erhitzen und den Speck darin anbraten (nicht zu kross). Dann die Fleischwurst und die Zwiebeln dazugeben und glasig mit etwas Farbe anbraten.

Jetzt die weißen Bohnen in den Topf geben und mit dem Wasser auffüllen. Nun zuerst die klein gewürfelten Zutaten in den Topf geben, die Knoblauchzehen dazupressen, dann die restlichen Zutaten hinzufügen.

Die Chilis in eine Teefiltertüte stecken und zugebunden in die Suppe geben (so findet man sie später besser wieder). Nun die Suppe zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 20 - 25 Min. köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rosi1950

Hallo edischi40, danke für Deine Bewertung, es freut mich, das Dir die Suppe schmeckt. LG. Rosi1950

01.11.2016 21:58
Antworten
edischi40

Eine sehr leckere Suppe, so kenne ich sie noch aus Kindertagen, vielen Dank für das Rezept! LG, edischi40

01.11.2016 09:39
Antworten
Rosi1950

Hallo Schokomaus01 vielen Dank für Deinen Kommentar, es freu mich, das Du das Rezept ausprobiert hast Selbsrverständlich sollte man das weg lassen, was man nicht verträgt. LG. Rosi1950

23.05.2015 13:34
Antworten
Schokomaus01

Hallo, ich habe auf die Fleischwurst und die Chilischoten verzichtet und nur das magere vom Speck genommen. Auch den Zucker habe ich reduziert. Wir fanden sie so lecker. Foto kommt. LG Schokomaus01

23.05.2015 12:25
Antworten
schokoladina

Hallo, ist ein schönes Rezept. Wir haben es heute etwas abgewandelt. Den Speck haben wir durch Schinkenwürfel ersetzt und die Fleischwurst durch Pfefferbeißer. Hat sehr gut geschmeckt. Schönen Gruß Petra

21.08.2009 22:34
Antworten
chrisch46

Hallo Haben uns eben Deine Suppe unter die Nase geschoben.Hat uns sehr gut geschmeckt.Ich habe sie ein wenig verändert.Da ich kein Speck vertrage,habe ich ihn und das Öl weggelassen.Ist aber trotzdem fast leer geworden. Foto folgt LG Chrisch46

18.07.2009 19:38
Antworten
chrisch46

Morgen Alles klar,dann weiß ich bescheid.Werde die Suppe demnächst nach kochen und mich dann wieder melden. LG Chrisch

13.07.2009 08:57
Antworten
Rosi1950

Hallo und guten Abend chrischi46,die Antwort auf Deine Frage lautet; Ja,das Bohnenwasser gehört mit in die Suppe. Sorry,das ich erst jetzt antworte,ich war im Urlaub. VLG Rosi1950

12.07.2009 23:14
Antworten
chrisch46

Nabend.Hab da mal eine frage,wegen den Bohnen.Schütte ich das Wasser aus der Dose ab, oder kommt das mit in der Suppe?Habe so ein ähnliches Rezept gelesen,da kam das Bohnenwasser mit in der Suppe.

30.06.2009 20:27
Antworten