Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.06.2009
gespeichert: 43 (0)*
gedruckt: 269 (0)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.12.2007
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

70 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g Marzipanrohmasse
75 g Butter, weiche
70 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
2 m.-große Ei(er)
70 g Haselnüsse
  Für die Füllung:
1 Dose Mandarine(n), ca. 175 g abgetropft
250 g Schlagsahne
2 EL Puderzucker, gesiebter
1 Pck. Sahnesteif
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 15 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Das Marzipan sehr klein schneiden und dann mit der Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Salz und Vanillinzucker unterrühren, bis ein gebundene Masse entsteht. Dann die Eier nach und nach unterrühren. Zum Schluss noch das Mehl und die Nüsse unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und glatt streichen. Bei 180°C ca. 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Den Kuchen aus dem Ofen holen, 5 Minuten ruhen lassen und dann aus der Form holen und abkühlen lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, dreimal waagerecht durchschneiden, sodass 4 Kuchenringe entstehen.

Die Mandarinen abtropfen lassen und 12 Stück für die Garnitur aufheben. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, den Puderzucker dazugeben und noch ein wenig weiterschlagen, dann die Mandarinen dazugeben und weiterschlagen, sodass die Mandarinen in Stücke zerreißen.

Die Sahne auf allen vier Ringen mit Hilfe eines Spritzbeutels verteilen und dann den Gugelhupf wieder zusammensetzen. Den fertigen Kuchen mit den restlichen Mandarinenfilets garnieren.