Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
einfach
kalorienarm
fettarm
Eintopf
Frankreich
Herbst
Resteverwertung
Kartoffeln
gekocht
Camping
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel-Paprika-Zucchini-Topf

Provencalischer Gemüseeintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 135 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.06.2009 294 kcal



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n)
1 große Paprikaschote(n), rot
1 Zucchini
3 Tomate(n)
1 Möhre(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Kräuter der Provence
Gemüsebrühe
Öl
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
n. B. Sahne
n. B. Kräuter, frische

Nährwerte pro Portion

kcal
294
Eiweiß
7,99 g
Fett
11,87 g
Kohlenhydr.
36,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Alles Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden.

Paprika, Zucchini, Tomaten, Möhren und Zwiebeln in einen Topf geben, in Öl anbraten und mit Kräutern der Provence würzen. Den Knoblauch dazu pressen, die Kartoffeln hinzugeben und mit so viel Brühe auffüllen, dass das Gemüse fast bedeckt ist. Ca. 15 - 20 Minuten kochen, eben bis die Kartoffeln gar sind, dann mit den Gewürzen und Zitronensaft abschmecken.

Wer mag, kann noch einen Schuss Sahne (dann ist das Gericht nicht mehr vegan) oder frische Kräuter nach Geschmack hinzugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Engeline77

Sehr schnell und lecker! Habe zum Schluss noch Feta drüber gebröselt...yummie :-)

18.05.2020 13:48
Antworten
Szolai

Njomnjom! So muss Gemüse. Habs nach Rezept zubereitet, mit einem ordentlichem Schuss Zitronensaft und Sahne, sowie ein paar Zweigen Thymian extra. Lecker und frisch! Hat allen geschmeckt und wirds bald wieder geben. Danke für das Rezept

16.04.2020 16:49
Antworten
blume13

Hallo, ich fand den Gemüse Topf schnell gemacht und sehr lecker. Diesmal mit der Brühe gegessen, ist aber ohne bestimmt auch zu Gegrilltem sehr lecker. Danke & Liebe Grüße blume13

06.04.2020 13:36
Antworten
unordm

Vorneweg, sehr lecker. Herzlichen Dank! Unsere Variante: Reihenfolge des Anbratens: Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Möhren, Zucchini, Tomatenmark(!). Paprika, Tomaten, Pilze(!). Auffüllen mit Gemüsebrühe, ganz zum Schluss Sahne. Mit Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence, Mallorquinischer Kräutergarten und Koriander(!) abschmecken ;-)

14.03.2020 19:56
Antworten
lue_melli

Vielen Dank für das leckere und einfach zuzubereitende Rezept. Wir essen es im Winter fast wöchentlich :)

25.01.2020 16:02
Antworten
Kay-san

Ich hab es auch auspribiert- super lecker, vor allem mit frischem Gemüse =) Nur hab ich das Wasser dann auch recht früh abgeschüttet und es so noch auf kleiner Flamme köcheln lassen, absolut lecker. =)

19.01.2011 19:05
Antworten
schrotti1

dein foto ist total klasse und schaut sehr appetitlich aus! lg gabi

11.07.2014 12:48
Antworten
aba23

Ich hab das heute gemacht, mit einem kleinen Twist. Ich habe nachdem es fertig gekocht war, das Wasser abgeschuettet und mit Sahne aufgefuellt. Dann habe ich zwei Eigelb reingeschlagen und ein bisschen Ingwer rein. Super lecker!!

11.12.2010 22:12
Antworten
mima53

Hallo ich habe die Zucchini etwas später erst zum köchelnden Gemüse gegeben und die Tomaten erst kurz vor Ende der Garzeit, ich mag die Tomaten nicht so matschig - zuletzt habe ich noch etwas Knoblauchbutter zum Gemüse gegeben und es hat köstlich geschmeckt lg Mima

07.08.2010 14:07
Antworten
pechmarie82

Danke für Deinen Kommentar und die Fotos :) LG, die pechmarie

14.09.2010 18:45
Antworten