Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Eier oder Käse

Rezept speichern  Speichern

Blattsalat mit Roter Bete und Schafskäse

und Johannisbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.06.2009



Zutaten

für
1 kl. Kopf Blattsalat
3 Rote Bete, frisch mit Grün
1 kleine Zwiebel(n), rote
100 g Schafskäse
1 Handvoll Johannisbeeren, schwarze
1 Zehe/n Knoblauch
1 Handvoll Petersilie, glatte
1 TL Senf
Essig (Himbeeressig)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Von der Roten Bete die Stiele mit den Blättern abschneiden und die Knollen gründlich abbürsten und abwaschen. In Alufolie einschlagen und bei 200° ca. 1 Stunde im Ofen garen.

Inzwischen den Salat waschen und trocken schleudern, danach das Dressing vorbereiten:
Essig mit dem Senf, dem Knoblauch und Salz und Pfeffer verrühren, dann das Olivenöl unterrühren, bis es emulgiert ist.

Die Salatblätter auf einem Teller anrichten. Wenn die Roten Bete gar sind, leicht abkühlen lassen und dann die Schale abziehen (evtl. Handschuhe anziehen) und die Knollen in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel in sehr feine Ringe schneiden. Die Rote Bete auf den Salat legen, den Käse darüber krümeln, darauf die Zwiebelringe geben und das Ganze mit dem Dressing beträufeln. Zum Schluss noch Petersilie und die Johannisbeeren sowie die Stiele der Roten Bete in kleinen Stückchen darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

deepstarone

Wow... Gerade fertig mit Essen... Ich bin begeistert... direkt gespeichert... Wir haben allerdings Heidelbeeren verwendet weil es keine Johannesbeeren gab... Trotzdem sehr schmackhaft... Danke.

20.01.2020 19:50
Antworten
1201NinaJ

Hall:) was für einen Essig hast genommen?

16.12.2017 13:39
Antworten
NiniPaffo

Sehr sehr sehr lecker! Zufällig gefunden, heute getestet und für meeeega lecker empfunden! Nächstes mal werde ich aber lieber nochmal rumfahren und die frische Rote Beete suchen. Habe vorgekochte verwendet, war zwar auch lecker aber ich denke mit frischer wirds noch um einiges besser! Mangels Johannisbeeren habe auch ich intuitiv zu den Heidelbeeren gegriffen und anhand der Kommentare noch eine Erdbeere draufgeschnitten. Passte hervorragend! Dressing ist von den Mengen her wohl geschmackssache, hatte beim nachbereiten etwas mehr Himbeeressig drin, was sich aber durch etwas Zucker aus"bessern" lies. Alles in allem - super! Hatten ein Kräuterbaguette dazu. Schönes, leichtes, sommerliches Abendessen.

28.05.2017 18:59
Antworten
carna

Der Salat sieht, wenn man ihn schön anrichtet, nicht nur toll aus, er schmeckt auch noch superlecker. Wir hatten allerdings gelbe Bete (war bei uns in der Biokiste, schmeckt aber fast gleich wie rote) und weil sie in unserem Garten gerade reif waren rote Johannisbeeren und Jostabeeren.

06.07.2016 16:31
Antworten
kkellings

Hallo, sehr leckerer Salat und in Kombination mit den Quinoa-Spinat-Bratlingen ein echter Knaller. LG Kkellings

24.02.2016 20:32
Antworten
dopili

Man, war das lecker. Hatte mal gestöbert was mache ich mit soviel Rote Bete aus dem Garten. Dieses Rezept gefunden. Toll, Salat ist auch im Garten vorhanden, gleich losgelegt. Ausprobiert. Die ganze Familie sagt 5*. Danke für dies tolle Rezept. LG dopili

27.07.2010 22:01
Antworten
tramdriver

Hallo! Ein tolles fruchtiges, frisches und sehr leckeres Rezept. Gerade gab es diesen wunderbaren Salat und ich muß sagen ich bin begeistert. Danke für das Rezept. Lieben Gruß Driver

09.07.2010 23:30
Antworten
hershel

Hallo Driver, vielen Dank............fühle mich geehrt ;-) Liebe Grüße von Mina

09.07.2010 23:45
Antworten
curly64

Hallo hershel! Als ich das Rezept vor einigen Tagen bei den neuen Rezepten entdeckt habe, stand sofort fest. Das muss ich probieren. Ich liebe Rote Bete, auf die Kombination mit den Johannisbeeren wäre ich nicht gekommen. Aber das hat mich sehr gereizt. Nun musste ich nur noch warten bis ich Zeit hatte zum Wochenmarkt zu gehen und die Beeren zu holen. Heute war es nun soweit. Ich bin restlos begeistert. Das Rezept ist wirklich superlecker. Wenn es möglich wäre hätte ich auch 10 Sterne gegeben. Ich habe in ganz kleines bisschen, aber wirklich nur ein bisschen abgewandelt. Keine Sorge es war kein Joghurt Dressing und ich habe das Rezept nicht komplett verändert. *lach* In die Vinaigrette habe ich noch ein wenig Akazienhonig getan und statt des Himbeeressigs habe ich Cassis Balsam genommen. Es war so köstlich, das werde ich diesen Sommer bstimmt nochmal machen. Und an alle die das lesen. NACHMACHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Vielen Dank für das Rezept und LG curly, die immer noch beim Gedanken an daran Speichelfäden zieht :-)))

04.07.2009 22:39
Antworten
hershel

Liebe curly, du hast mich glücklich gemacht!! Was für ein Lob! Und deine Idee mit dem Cassis-Balsam ist super- das dürfte es noch getopt haben Vielen, vielen Dank!! Lieben Gruß von Mina

04.07.2009 23:18
Antworten