Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwäbischer Apfelkuchen

saftig, kann gut vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.06.2009 6519 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
380 g Butter
170 g Puderzucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 TL Vanillezucker
Semmelbrösel
1 Pck. Puddingpulver, (Vanille)
40 g Zucker
500 ml Milch
4 cl Rum
4 große Äpfel

Nährwerte pro Portion

kcal
6519
Eiweiß
80,28 g
Fett
346,01 g
Kohlenhydr.
756,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
330 g Butter mit Puderzucker, Ei, Salz und Vanillezucker gut durchkneten. Das Mehl sieben, dazugeben und alles zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Nicht zu lange kneten. Den Teig jetzt flach gedrückt und in Folie gewickelt mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Den Teig kann man auch auf Vorrat herstellen. Dazu im Kühlschrank aufbewahren, da hält er sich einige Tage und dann eine Stunde vor Gebrauch herausholen. Man kann ihn auch für einige Wochen im Gefrierschrank aufbewahren. Dann am Vorabend aus dem Gefrierschrank holen und am nächsten Tag wie beschrieben verarbeiten.

Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und in eine eingefettete Springform (26 cm) legen. Am Rand ca. 4 cm hochziehen. Dünn mit Semmelbröseln bestreuen.

Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in dicke Scheiben schneiden. Den Boden schön im Kreis damit auslegen.

Den Vanillepudding mit Milch und Zucker nach Gebrauchsanweisung zubereiten, die restliche Butter und den Rum (kann man auch weglassen) dazugeben.

Den noch heißen Vanillepudding über die Äpfel gießen und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen. Den Kuchen in den auf 200°C, Umluft 180°C vorgeheizten Backofen geben und ca. 40 Minuten backen. Sollte der Kuchen oben zu dunkel werden, mit Alufolie oder Pergament abdecken. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Danach mit einem Messer am Rand lösen und vorsichtig aus der Springform nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfee_007

Hallo cakinganni, wir besitzen wohl das gleiche Backbuch ;) Ich habe den Kuchen nach Backbuch gebacken und wollte mal sehen ob es ähnliche Kuchen in chefkoch gibt und siehe da: Es ist der gleiche Kuchen. Aber dieser wunderbare Kuchen steht zurecht in Chefkoch. Der Mürbeteig ist aufgrund des Puderzuckers sehr fein und der Rum gibt dem Guss das gewisse Etwas. Die Äpfel stehen in einem sehr guten Verhältnis zu dem Guss. Meiner Meinung nach gibt es nur zu viel Teig. Ich hatte schon ein Teil weggeschnitten, aber er ist immernoch sehr dick. Meiner Familie schmeckt es gerade deshalb so gut. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Beim Backen hatte ich einige Schwierigkeiten beim Ausrollen des Teigs und Einkleiden der Springform. Der Teig ist halt seeehr fein ;) Ein Foto folgt noch :) LG :)

08.07.2013 11:29
Antworten
Cyberlady

Hallo cakinganni mich wundert es das dieser leckere Kuchen noch nicht kommentiert wurde ein sehr feiner und leckerer Kuchen meinen Gästen und meiner Familie hat der Kuchen besonders gut geschmeckt, habe ihn inzwischen schon öfters gebacken LG Cyberlady

12.04.2012 09:09
Antworten