Bewertung
(9) Ø3,91
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.06.2009
gespeichert: 289 (1)*
gedruckt: 5.295 (31)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.03.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Schweinefilet(s)
250 g Rinderfilet(s)
1 Stange/n Zitronengras
1 Stück(e) Ingwer
2 große Paprikaschote(n) oder anderes Gemüse
250 g Pilze nach Wahl
Kaffir-Zitronenblätter
1 Bund Basilikum (Thai-Basilikum)
1 Dose Kokosmilch
1 Tropfen Sesamöl
1 EL Austernsauce oder Fischsauce
 etwas Öl, neutrales
1 EL Currypaste (grüne Thai-Currypaste), je nach gewünschter Schärfe
 evtl. Fisch nach Wahl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wok mit etwas neutralem Öl erhitzen und die grüne Thai-Currypaste darin kurz anbraten. Das Fleisch in der Zeit in kleine Streifen schneiden und dann im Wok von allen Seiten kross anbraten. Nun das Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseitestellen.

Die Paprika und die Pilze in den Wok geben, gemeinsam mit dem Ingwer (am Stück lassen, so lässt er sich später besser entfernen). Das Ganze kurz knackig anbraten und dann mit der Kokosmilch ablöschen.

Die Stange Zitronengras und die Zitronenblätter dazugeben, das Ganze mit Austern- oder Fischsauce würzen. Nach ca. 5 Minuten sollte das Ganze soweit fertig sein, dass das Zitronengras, die Blätter und der Ingwer aus dem Wok genommen werden können.

Nun das Fleisch wieder mit dazugeben, das Ganze nochmal 1 Minute durchziehen lassen. In der Zeit das Basilikum klein schneiden und zusammen mit dem Sesamöl ganz zum Schluss zugeben.

Am besten schmeckt es mit Duftreis oder frischem Baguette. Außerdem kann man das Rezept gut abwandeln mit anderem Gemüse und jeder anderen Sorte Fleisch, auch mit Fisch schmeckt es vorzüglich, dabei sollte man allerdings eine Sorte wählen, die recht fest bleibt.