Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Auflauf
Vegetarisch
Reis
Griechenland
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Vegetarisches Moussaka

vegetarisch - Variante mit Reis anstatt Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.06.2009 553 kcal



Zutaten

für
4 Tomate(n)
175 g Reis
Wasser (Salzwasser)
1 große Aubergine(n)
200 g Tomate(n), passierte
1 Schuss Rotwein
5 Eiweiß
5 Eigelb
150 g Käse (Gouda)
⅛ Liter Milch
etwas Olivenöl
3 Zwiebel(n)
Oregano
Muskat
Salz und Pfeffer
Thymian
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
553
Eiweiß
24,09 g
Fett
29,96 g
Kohlenhydr.
45,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zwiebeln schälen und klein schneiden, in einer großen Pfanne mit Olivenöl glasig anschwitzen. Den Reis nach Anleitung im Salzwasser kochen, abgießen und zur Seite stellen. Die Aubergine waschen, in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln anbraten.

Die Tomaten waschen, klein schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben, sobald die Auberginen nicht mehr zu fest sind, kurz mit in der Pfanne erhitzen und anschließend den Reis hinzugeben.

Das Gemüse mit den passierten Tomaten und einem Schuss Rotwein übergießen, gut umrühren und reichlich (zwischendurch abschmecken) mit Oregano, Salz, Pfeffer sowie etwas Muskat und etwas Thymian würzen. Alles umrühren, nochmals erhitzen und nach ca. 5 Minuten in eine gefettete Auflaufform geben.

Für den Eierschaum den Gouda reiben und die Eigelbe mit dem geriebenen Käse und der Milch verquirlen. Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter die Mischung heben, die Masse anschließend auf der Moussaka verteilen.

Bei 200 °C ca. 35 - 40 Minuten backen, bis der Eierschaum schön braun und die Moussaka nicht mehr zu flüssig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

G4270

Der Auflauf war richtig super Haben die Menge von Gemüse etwas erhöht da es mir für 4 Personen zu wenig vorkam

20.04.2020 12:38
Antworten
G4270

Heute den Auflauf ausprobiert, probiere das Foto hochzu

03.02.2020 11:16
Antworten
Anaram

Ich habe dieses Rezept letzte Woche gekocht. Es war sehr lecker. Besonders gut hat mir das Eiweiß / Käse Topping gefallen. Bisher kannte ich sowas noch nicht. Ich hatte auf den "Schuss" Rotwein verzichtet, denn ich hatte gerade keinen im Hause, aber auch ohne hat es sehr gut geschmeckt und bei Gelegenheit werde ich es wieder kochen. Dankeschön, für das Rezept!

01.01.2016 21:49
Antworten
Tanja-TNT

Als Fleisch-Moussakkafan wollte ich auch mal ne Aubergine auf vegetarische Art töten, und mit diesem Rezept weiß ich, sie ist glücklich gestorben:) Spass beiseite, die Griechen sind ja für ihre Fleischfutterei bekannt, aber das braucht man hier wirklich nicht, denn man hat ja ein Ragout, sogar mit Reis und einem sehr geilen Käse-Eischaum. Ja man muss würzen wie blöd, aber das Ergebnis war echt gut.Und ich vermisse kein Hack.Werde nur das nächste mal die Aubergine schälen, da ich den Geschmack der Schale net so mag. Bei meinem Lieblingsmoussakarezept werden die Auberginen in scheiben geschnitten, entwässert mit Salz und in Mehl gewendet zum fritieren; auch sehr geil. Zwar fettig, aber lecker! Doch, kann was, 4sterne von mir!

25.04.2015 16:58
Antworten
Hexle0806

Hallo! Die Moussaka war so was von lecker! Und auch sehr leicht Ich dachte erst, da kommt doch eigentlich Kartoffelpüree rein, aber das hat durch den Gouda-Eischnee überhaupt nicht gefehlt. Sehr empfehlenswert!

30.03.2015 09:37
Antworten
ine8

Hallo, hier ist bei den Zutaten Reis angegeben, im Bild ist Milreis zu sehen. Was empfiehlt es sich nun zu nehmen? lg.ine

12.11.2009 21:45
Antworten
DasClownteil

So, dann sollte ich auch endlich mal einen Kommentar abegeben. Ich habe dem "vegetarischen" Moussaka ein wenig unvegetarisches Hackfleisch hinzugefügt, was sehr gut gepasst hat! Bei der Herstellung ist alles ein wenig semi-optimal gelaufen: zuerst waren die Tomaten vergammelt, weshalb ich nur passierte genommen habe, dann vergaß ich den Rotwein, dann war zu viel Milch im Eierschaum... naja, geklappt hat es trotzdem und gut geschmeckt ebenfalls! Wird sicher nochmal gekocht, nur dann mit etwas besserer Planung ;)

07.07.2009 16:50
Antworten
Naunet

Hey, gute Planung ist alles! Trotzdem vielen Dank für das Nachkochen! lg, Naunet

27.04.2013 00:53
Antworten
wolffrisstschaf

Moussaka ist ja eigentlich auch ein Gericht mit Hackfleisch, daher passt es natürlich auch dazu. Aber hier ging es um die vegetarische Variante, denn es muss ja nicht immer Fleisch im Essen sein. ;-)

17.03.2014 11:18
Antworten
DasClownteil

Ist mir bekannt. ;) Nein, muss es natürlich nicht. ;) Aber wenn man welches übrig hat, dann kommt es bei mir lieber in die Moussaka-Variation als in den Mülleimer. Und dann bin ich auch so ehrlich und erwähne diese Änderung meinerseits im Kommentar. ;) Das Rezept kommt natürlich auch sehr gut ohne Fleisch aus!

17.03.2014 14:44
Antworten