Kalbsgeschnetzeltes an einer Stroganoff - Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.06.2009



Zutaten

für
500 g Kalbfleisch, geschnetzelt
etwas Butter, zum Braten
etwas Mehl, zum Bestäuben
etwas Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Butter
1 große Zwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
1 große Peperoni, rote, in feine Streifen geschnitten
200 g Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 ½ dl Weißwein
1 ½ dl Rinderbrühe
180 g saure Sahne (Halbrahm), Sahne oder Creme fraiche
3 EL Senf, milder
4 Gurke(n), (Essiggurken) in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ofen vorheizen auf 70 Grad und eine Platte darin vorwärmen. Das Fleisch würzen und mit Mehl bestäuben.
Etwas Bratbutter erhitzen und das Fleisch in 2-3 Portionen je eine Minute anbraten. Aus der Pfanne nehmen und im Ofen auf der Platte warm stellen.
Pfanne ausreiben und die Butter darin erhitzen. Zwiebeln und Peperoni andünsten, Champignons beigeben und ca. 2 Minuten dünsten(dämpfen). Paprikapulver beigeben und gut vermischen. Ablöschen mit Wein und Bouillon und dann bis auf die Hälfte einreduzieren lassen.
Hitze reduzieren, Sahne und Senf beigeben, gut vermischen. Essiggurken und Fleisch beigeben und das Ganze nur noch heiß werden lassen, nicht mehr kochen.
Noch mal abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tryumph800

Hallo Hawaii1950 Dann lass es dir gut schmecken,,!!! Gruss Tryumph800

02.04.2018 18:11
Antworten
Hawaii1950

Hallo, nachdem ich heute eine Verwertung für meine Kalbschnitzel gesucht habe, bin ich auf dieses Rezept gestossen. Ich suchte ein Rezept wofür ich die meisten Zutaten zu Hause hatte. Es gab ein paar Abwandlungen: Ich habe Sekt zum Aufgießen benutzt anstatt Weißwein (war gerade im Kühlschrank). Peperoni hatte ich auch nicht da, deshalb habe ich Chili-Pulver dazu gegeben. Angegebene Gurken wurden durch Cornichons ersetzt. Zusätzlich habe ich noch ein paar eingelegte rote Paprika klein geschnitten dazu gegeben (standen halt so im Kühlschrank rum). Kostprobe ist hervorragend und ich vergebe 5*. Das Gericht gefällt mir - leider geht es jetzt erst einmal in den TK, da ich noch anderes im Kühlschrank habe, was gegessen werden muss. Allerdings werde ich es für die nächsten 3 Wochen als Essen im WP einplanen. LG Hawaii

02.04.2018 14:50
Antworten
Tryumph800

Hallo blankenese Freut mich sehr wenn es euch geschmeckt hat. Danke sehr. Liebe Grüsse Tryumph800

05.06.2011 20:13
Antworten
blankenese

Hallo Tryumph800, auf der Suche nach einem Rezept mit geschnetzeltem Kalbfleisch, es sollte nicht schon wieder Zuericher Geschnetzeltes sein, stiess ich auf dein Rezept. Gestern Abend wurde es nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. In Ermangelung einer frischen roten Pepperoni habe ich getrockenete Chili Schote genommen und die Essiggurken mussten durch Cornichons ersetzt werden. Da ich das Fleisch vor dem Braten gewuerzt hatte, brauchte die Sauce, zumindest fuer meinen Geschmack, nicht mehr zusaetzlich gewuerzt werden. Das Rezept laesst sich gut vorbereiten und ist wirklich sehr einfach in der Herstellung. Wir hatten frisches Baguette dazu, ideal zum Aufdippen der Sauce! Vielen Dank fuer dieses Rezept LG blankenese

05.06.2011 16:36
Antworten
Tryumph800

Auch mit Hühnchenfleisch wird es klasse viel spass beim nachkochen

04.10.2009 20:29
Antworten