Mailänder Kranz


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 12.08.2003



Zutaten

für
150 g Butter
1 Prise(n) Salz
200 g Zucker
3 Pkt. Vanillezucker
5 Ei(er)
225 g Mehl
75 g Speisestärke
1 Pkt. Backpulver
150 g Keks(e) (Amarettini)
500 g Mascarpone
2 Pkt. Sahnesteif
500 g Sahne
75 g Marmelade (Erdbeermarmelade)
6 Erdbeeren
evtl. Zucker (Hagelzucker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus Butter, Salz, Zucker, 2 Paketen Vanillezucker und den Eiern einen Teig rühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und darunter rühren. Die Hälfte der Amarettini zerbröseln und ebenfalls unter den Teig rühren. Diese Masse in eine gefettete Kranzkuchenform geben und bei 200 Grad ca. 30 bis 35 Minuten backen, dann ca. 15 Minuten auskühlen lassen und 3 mal durchschneiden.
Mascarpone mit 1 Paket Vanillezucker und 400 g geschlagener Sahne verrühren. Den ersten Boden mit Konfitüre, den zweiten und dritten Boden mit Creme bestreichen, den vierten Boden aufsetzen. Die restliche Sahne schlagen und damit die Torte einstreichen. Die restlichen Amarettini zerbröseln und über die Torte streuen. Mit Sahnetuffs und Erdbeeren garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnitzelvernichter

Der Mailänder Kranz ist sehr gut angekommen! In Ermangelung an Amarettini und Erdbeeren habe ich den Teig mit Semmelbrösel gebacken und etwas Aroma hinzugegeben und die Verzierung mit Nougatcreme. Habe zwei Böden mit Konfitüre eingestrichen und zwar einen mit roter und den anderen mit schwarzer Johannisbeere. Hat wunderbar geschmeckt und werde ich sicherlich noch öfter machen. Danke für das Rezept!

28.05.2016 17:55
Antworten
Fee56

Habe dieses Rezept mal vor einiger Zeit ausserhalb der Erdbeersaison gemacht und zwar mit Schwarzkirschen(selbst eingekocht) und Kirschmarmelade saulecker...reinstes Hueftgold und eine Sünde wert.daher volle Punktzahl

26.05.2016 11:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist zwar eine "Kalorien-Bombe" aber liest sich soooo lecker! Muß ich probieren. Danke für das Rezept, ist schon gespeichert. *sabber* Vielen Dank und liebe Grüße Jutta

31.01.2004 09:37
Antworten