Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Mittlerer- und Naher Osten
Party
Salat
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bulgursalat mit Paprika und Petersilie

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.06.2009



Zutaten

für
200 g Bulgur, grober
Wasser
1 Bund Petersilie, glatte
1 Bund Rucola
1 Handvoll Minze, frische
2 Zitrone(n)
6 EL Olivenöl
3 Zehe/n Knoblauch
2 TL Sumach
1 Bund Lauchzwiebel(n)
½ Salatgurke(n)
2 Paprikaschote(n), rot oder gelb
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Den Bulgur in reichlich Wasser etwa 10 Minuten kochen, dann in einem Sieb abgießen. Petersilien- und Minzeblätter fein, den Rucola grob hacken. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe, Paprika und Gurke in etwa 2 cm große Stücke schneiden.

Für das Dressing den Saft von den Zitronen mit dem Olivenöl, den gepressten Knoblauchzehen, Sumach und tüchtig Salz und Pfeffer verrühren. Alles zusammen in einer Schüssel gut vermengen und mindestens zwei Stunden ziehen lassen. Dann evtl. nachwürzen. Schmeckt am besten bei Zimmertemperatur.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo, ein leckerer Salat. Hat uns gut geschmeckt. LG vanzi7mon

04.07.2012 09:55
Antworten
knobichili

Diesen sehr leckeren Salat haben wir gestern verputzt. Einzigster Nachteil: er muss wirklich richtig gut durchziehen....na und das muss man ja nun des öfteren probieren. Also aufgepasst, dass die Portionen nachher auch noch ausreichen :o)) Obwohl: man selbst ist dann ja schon pappsatt. Danke für dieses Rezept sagt die knobi

21.07.2009 08:02
Antworten