Bewertung
(16) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.06.2009
gespeichert: 530 (0)*
gedruckt: 4.898 (36)*
verschickt: 25 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2007
588 Beiträge (ø0,14/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
250 g Sauerteig, (Hermann)
435 g Weizenmehl, Type 550
130 g Milch, lauwarme
60 g Butter, zerlassene
35 g Zucker
1/2 TL Salz
10 g Hefe, frische
  Für die Füllung:
100 g Haselnüsse und/oder Mandeln, gemahlene
100 g Zucker
3 EL Kakaopulver, dunkles
1 TL Zimt
7 EL Milch
  Für den Guss:
 etwas Puderzucker
 etwas Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für den Teig in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Die Hefe kann dabei einfach ins Mehl gebröselt werden. Nun das Ganze von der Knetmaschine in ca. 5 Min. zu einem glatten Teig kneten lassen. Dann den Teig im Warmen ca. 60-90 Min. schön aufgehen lassen.

Während der Teig geht, in einer Schüssel alle Zutaten für die Füllung vermischen.

Den aufgegangenen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte dünn ausrollen und mit einer Teigkarte gleichmäßig mit der vorbereiteten Füllung bestreichen.
Anschließend den Teig längs in drei gleichgroße Streifen schneiden. Jeden Streifen der Länge nach zu einer Wurst aufrollen. Aus den drei Teigsträngen einen Zopf flechten und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Zopf im Warmen (abgedeckt) nochmals ca. 20-30 Min. gut aufgehen lassen.

Backen: 180° C (Umluft/ohne Vorheizen), ca. 20-30 Minuten

Aus etwas Puderzucker und Wasser einen Zuckerguss herstellen und den noch heißen Zopf damit bestreichen.

Tipp:
Wer keinen Hermann hat, dem empfehle ich mein anderes Nusszopf-Rezept ("Mamas Nusszopf")