einfach
Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
klar
Paleo
raffiniert oder preiswert
Schnell
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlsuppe vegetarisch à la fleur

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.06.2009 152 kcal



Zutaten

für
1 kleiner Weißkohl
etwas Rapsöl
1 Stange/n Lauch
2 Stange/n Staudensellerie, mit Grün
1 große Zwiebel(n)
2 große Möhre(n)
1 Liter Wasser
2 Würfel Gemüsebrühe
2 Zweig/e Liebstöckel, (Maggikraut)
etwas Bohnenkraut
evtl. Kümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
152
Eiweiß
7,64 g
Fett
2,21 g
Kohlenhydr.
24,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel schälen und klein würfeln und im Kochtopf mit etwas Rapsöl glasig anbraten.
Das gewaschene, geputzte und klein geschnittene Gemüse zugeben, mit Wasser ablöschen und die Brühwürfel einbröckeln. Aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 15 bis 20 Min. köcheln lassen. Zwischendurch den fein geschnittenen Liebstöckel und einige Blättchen Bohnenkraut sowie, wenn verträglich, den Kümmel zugeben.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals ausrobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Geht schnell und schmeckt wunderbar. Wird sicher noch öfter auf den Tisch kommen, vor allem in der kalten Jahreszeit. Besten Dank für die Idee!!

11.12.2014 14:56
Antworten
PettyHa

Hallo fleur1, eine köstliche, schnell zubereitete Suppe für kalte Tage! Und gesund obendrein! Ich habe selbstgemachtes Brühpulver vom letzten September genommen, da war auch Liebstöckel drin (gibt's ja momentan nicht ;-)) Vielen Dank für's Rezept und liebe Grüße Petra Ach ja, mein Mann wollte Saitenwürstle (Wienerle) dazu, so ganz ohne "Fleisch" geht bei ihm nicht (lol)

13.01.2010 13:48
Antworten