Beilage
Braten
einfach
fettarm
Gemüse
Lactose
ReisGetreide
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reis mit Mais

die perfekte Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.06.2009 429 kcal



Zutaten

für
3 Port. Reis
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Dose Mais, abgetropft
1 EL Butter
½ TL Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL, gehäuft Currypulver, mildes
etwas Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
429
Eiweiß
8,79 g
Fett
8,69 g
Kohlenhydr.
77,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eine beschichtete Pfanne mit Butter erhitzen und darin die Zwiebeln anschwitzen. Den Reis dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Reis vom Vortag geht deutlich besser als frisch zubereiteter, da der Reis dann nicht mehr so feucht ist und sich besser anbraten lässt. Dann den Mais dazugeben, heiß werden lassen und mit den Gewürzen abschmecken.

Passt zu beinahe allem. Bei uns gibt's diese Beilage häufig zu Cordon Bleu, Hähnchenfilet oder Fischstäbchen. Geht super fix und ist eine perfekte Resteverwertung für Reis vom Vortag.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minuesco

Hallo, wir finden den Reis sehr lecker. Essen ihn immer als Beilage zu gebratenem Hühnchen 😋

08.04.2019 20:06
Antworten
zwergenwerke85

Ich habe noch Frischkäse drunter gemischt, wäre mir sonst zu trocken gewesen. VG Zwergenwerke

19.03.2019 21:51
Antworten
Ms-Cooky1

Für das tolle Rezept gebe ich volle 5 Sternchen! Ich's habe allerdings für 3 Personen 1 1/2 Tassen ungekochten losen Reis genommen, da mich dieses Rezept interessierte, ich aber keine Reisreste hatte. Zuerst habe ich dafür eine kleingewürfelte Zwiebel mit 1 EL Margarine in einem Töpfchen glasig gedünstet, anschließend den Reis noch kurz mit angebräunt. Dann 3 1/4 Tassen Gemüsebrühe hinzugegeben, alle Gewürze, kurz umgerührt, den Deckel auf den Topf gegeben und das Ganze 19 min (so lange dauerte der Reis, den ich benutzte) köcheln gelassen, ohne umzurühren. Fertig war ein sehr schmackhafter Reis als Beilage zu Geschnetzeltem mit Maishähnchenbrustfilet. Danke! 🍚

17.02.2019 08:38
Antworten
MannuWhatever

Ich schnipple immer noch eine rote Paprika und frische Petersilie mit rein und mache dazu eine Dill/Kräuter-Sauce. Das ergibt ein klasse Risotto 😊

06.01.2019 19:00
Antworten
Watzfrau

Uns hat diese Beilage sehr gut geschmeckt! Wir hatten sie zu einem gebratenen Fisch in Dillsauce. Hat sehr gut gepasst. L. G. Watzfrau

19.12.2018 04:35
Antworten
umnaja

Hallo, werde ich nun öfter als Beilage auf den Tisch bringen. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüsse umnaja

27.06.2010 14:02
Antworten
FrauMausE

Hallo, wirklich ein schönes, schnelles Gericht. Kam bei den kids ganz gut an, LG FrauMausE

18.05.2010 13:07
Antworten
HansenWurst

Haben wir nun schon häufiger gemacht - weil es einfach schmeckt ! Simpel & Lecker

15.05.2010 02:16
Antworten
Happiness

schmeckt wirklich gut, gabs gestern zu Hähnchenschenkeln auf dem Ofen. habe noch Paprikas mitgedünstet, auch der Curry wurde noch kurz mitangeröstet. lg, Evi

21.01.2010 09:31
Antworten
grung012

das ist jetzt schon das x-te gericht, was ich aus deinem repertoire nachgekocht habe- einer prima beilage und super schnell gemacht! lg grung012

17.07.2009 12:28
Antworten