Hauptspeise
Rind
kalorienarm
fettarm
Braten
Festlich
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Rinderfilet mit Champignon - Sahne - Sauce

schnell zubereitet und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.06.2009



Zutaten

für
4 Rinderfilet(s) à ca. 220 g
Rauchsalz
250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
2 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
125 ml Sahne
1 TL Thymian, fein gehackt
½ TL Rosmarin, fein gehackt
1 Msp. Chilipulver
3 EL Petersilie, fein gehackt
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Rinderfilet mit Rauchsalz von beiden Seiten einreiben und in den kalten Backofen legen. Eine Seite auf höchster Grillstufe 11 Minuten, die andere Seite 7 Minuten grillen. Dann ca. 5 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Währenddessen die Zwiebeln in Olivenöl kurz andünsten, Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Dann die Champignons hinzufügen und ca. 6 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Tomatenmark dazugeben, durchrühren und die Gemüsebrühe und die Sahne zugeben. Alles köcheln lassen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz annimmt. Mit Thymian, Rosmarin und Chili würzen und nochmals 3 Minuten köcheln lassen. Dann mit Pfeffer und Salz abschmecken und zum Schluss die Petersilie unterrühren.

Die Filets auf Teller geben und die Champignon-Sahne-Sauce darauf verteilen.

Je nach Geschmack mit Rösti, Kroketten oder Bandnudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RoDobby

Hallo Scansano, perfekt! Ich konnte meine Finger nicht mehr aus dem Soßentopf lassen. Gut das ich kein Kalorienzähler bin. Lediglich die Beilage zur Soße waren Schweinemedalions nach: https://www.chefkoch.de/rezepte/2790361431173440/Schweinefilet-aus-dem-Backofen.html (das war auch lecker) Danke für diese Bereicherung. LG Rolf

21.10.2018 19:45
Antworten
Scansano

Hallo Manuela, schade, dass es mit dem Fleisch nicht so gut geklappt hat, vielleicht hätte es bei Deinem Ofen ein bis zwei Minuten länger gegrillt werden müssen. Ich nehme das Filet ca. eine Stunde, bevor ich es in den Ofen lege, aus dem Kühlschrank. Vielleicht lag es auch daran. Man muss halt probieren, bis es passt. Viel Glück beim nächsten Versuch... LG Scansano

12.01.2016 20:57
Antworten
mdörsch

hallo, der ansatz war schon mal ganz gut, die pilzsauce war extra lecker, aber mit dem steakbraten werde ich glaube ich noch ein wenig üben müssen. es war nicht misslungen, aber für den preis hatte ich mir das noch besser vorgestellt. öfen sind verschieden, das ist mir schon klar, aber meinem filetsteak hätten noch ein paar minuten nicht geschadet - für meinen geschmack. lg manuela

12.01.2016 18:37
Antworten
dbartel

Sehr leckeres Essen, gab's gestern zu Silvester. Habe allerdings das Fliet im Ganzen gebraten (NT) und die Champis geviertelt (s. Bilder). LG, Dieter

01.01.2012 11:55
Antworten
monuli

Eine super leckere Sauce! Ich habe noch einen Schuss Weisswein hinzugefügt. Sie wurde an Heiligabend zu Filet Wellington und Kartoffeltaler serviert und es war hinterher kein Tropfen Sauce mehr übrig (merke: beim nächsten Mal wird gleich eine grössere Menge gemacht :-)) Klasse Rezept für eine vielseitg einsetzbare Sauce!

25.12.2009 15:29
Antworten