Europa
Fleisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
ketogen
Low Carb
Paleo
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ragù alla bolognese

ein Rezept aus Italien, da ich Italienerin bin!

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.06.2009 284 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
etwas Öl
1 Dose Tomate(n)
1 Tube/n Tomatenmark
1 Karotte(n)
1 Stück(e) Knollensellerie
etwas Oregano
etwas Salz und Pfeffer
Rosmarin
evtl. Peperoncini nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
284
Eiweiß
17,96 g
Fett
20,90 g
Kohlenhydr.
6,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauch klein hacken und im Öl goldgelb rösten, das Hackfleisch dazugeben und rösten, bis das Hackfleisch rundum eine schöne Farbe angenommen hat. Karotte und Sellerie klein würfeln und kurz mit rösten. Dann die Tomaten aus der Dose und das Tomatenmark dazugeben und so viel Wasser angießen, dass alles gerade bedeckt ist. 1,5 - 2 Stunden auf kleiner Flamme leicht köcheln lassen. Danach die Kräuter dazugeben, wenn man es ein wenig schärfer mag, auch den klein gehackten Peperoncino. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas kochen lassen.

Nach 2 - 2,5 Stunden hat man eine wunderbare Bolognese. Man kann sie auch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. Man kann auch etwas Sahne dazugeben, schmeckt auch gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich bin etwas anders vorgegangen und habe zuerst das Hackfleisch angebraten, bis es eine schöne Farbe hatte. Dann kamen Möhre, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch dazu, ebenso das Tomatenmark (etwa eine halbe Tube). Alles zusammen wurde nochmals kurz angeröstet und dann mit Rotwein abgelöscht. Dosentomaten dazu und alles schön lange köcheln lassen. Das Ergebnis war sehr lecker und hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Frisch geriebener Parmesan hat das Gericht noch abgerundet. LG DolceVita

03.10.2018 09:57
Antworten
Happiness

Hallo Sehr fein das Rezept, daher mach ich auch gerne mehr Sauce. ;-) Ich habe mehr Dosentomaten genommen und weniger Tomatenmark, das ich noch mitgeröstet hatte. Ausserdem kam noch eine Prise Zucker und etwas Rotwein in die Sauce. Liebe Grüsse Evi

10.03.2016 07:50
Antworten