Backen
fettarm
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ananaskuchen mit Kokosraspel

figurfreundlich, wenig Fett

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.06.2009 300 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
300 g Weizenmehl, glattes
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

2 gr. Dose/n Ananas - Ringe
4 Ei(er)
250 ml Milch
125 g Zucker
175 g Kokosraspel
1 EL Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten für den Teig verkneten und auf einem großen Blech ausrollen. Die Ananasringe gut abtropfen lassen.

2 Eier trennen, 2 Eier, 2 Eigelbe, Milch, 75 g Zucker, 100 g Kokosraspel und Puddingpulver gut verrühren und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Die Ananasringe darauf legen und im vorgeheizten Backofen bei 165°C ca. 35 Minuten backen.

Die 2 Eiweiße steif schlagen und den restlichen Zucker dabei einrieseln lassen, restliche Kokosraspel unterheben. Den Kokoseischnee mit einem Spritzbeutel oder einem kleinen Löffel in die Mitte der Ananasringe verteilen und nochmals ca. 10 Minuten backen.

Kuchen in 16 Stücke teilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleinehobbits

Liebe Gabi, ich hatte noch ein paar Ananasscheiben übrig und so gabs gestern deinen Ananaskuchen mit Kokosraspel. Habe das Rezept runtergerechnet auf 24er Quadratform. Leider ist mir der Guss nach unten abgehauen und so hat dieser Kuchen nunmehr etwas sehr festes und Bienenstichartiges. Geschmacklich super, aber eben etwas sehr fest für meine Begriffe. Ansonsten ein schönes, leichtes und erfrischendes Kuchenrezept! LG Silke

08.05.2013 16:11
Antworten
Barolinchen

Hallo gabipan, habe heute Deinen leckeren Ananaskuchen nachgebacken. Die Zutaten habe ich halbiert und den Kuchen in einer 26-er-Form gebacken. Hat alles gut geklappt und super geschmeckt. LG Silvia

17.03.2012 20:19
Antworten
annikala

hallo, ich habe den kuchen gestern gebacken, habe mich ein wenig schwer getan mit dem teig, war ein wenig klebrig. mit etwas mehr mehl konnte ich ihn dann gut ausrollen. vom geschmack her ist er super lecker, toll die kombi von kokosraspeln und ananas. vielen dank für das schöne rezept, beste grüße annikala

11.12.2011 11:26
Antworten
gabipan

Hallo Pumpkin-Pie! Schön, dass der Kuchen auch bei deinem Besuch gut angekommen ist. Auf die Idee mit Ananasstückchen bin ich noch gar nicht gekommen, da kann man dann die Größe der Kuchenstücke je nach Lust und Laune wählen. Danke fürs Ausprobieren, die tolle Bewertung und auch für das Foto! LG Gabi

29.04.2010 19:30
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, bei mir gab es gestern deinen Ananaskuchen und er ist sehr lecker gewesen. Hier passt alles sehr schön zuammen, bei dem feinen Quarkölteig angefangen der mir sehr gefallen hat. Ich hatte nur zu spät bemerkt, das ich keine Ananasringe mehr zu Hause hatte. So musste ich in Stücke geschnittene nehmen, was aber auch sehr nett ausgesehen hat. Meinem Besuch hat es ebenfalls bestens geschmeckt und ich werde das sehr schöne Rezept auch gerne wieder machen. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

29.04.2010 02:40
Antworten
gabipan

Habe beim letzen Mal Ananasdosen mit 2 verschiedenen Größen von Ananasringen erwischt. Mit den kleineren Ringen wären es 20 Kuchenstücke geworden.

31.08.2009 16:45
Antworten