Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.06.2009
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 1.562 (3)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.12.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Handvoll Bärlauch
2 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
250 ml Schlagsahne
  Salz und Pfeffer
 etwas Zucker
1 Schuss Weißwein
  Für die Klößchen:
125 g Quark
100 g Frischkäse
Ei(er)
200 g Semmelbrösel
80 ml Milch zum Einweichen
  Salz
  Muskat
 evtl. Kartoffelpüreepulver oder Haferflocken zum Binden
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Knöderl die in der Milch eingeweichten Brösel mit Quark, Käse, Eiern gut verrühren, und mit Salz und Muskat nach Bedarf würzen. Knöderl formen, und in wallendem Salzwasser 6 - 8 Minuten köcheln lassen.

Für die Suppe die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen, die Hälfte des Bärlauchs dazugeben, kurz durchrösten. Mit Weißwein ablöschen, und mit der Brühe aufgießen. 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, den restlichen Bärlauch zugeben, alles fein pürieren (evtl. vorher den Knoblauch entfernen). Dann die Sahne unterrühren (wer möchte, hebt sich etwas auf, und schlägt es steif, zur Dekoration), und nochmals aufkochen.

Tipp: Ich binde die Suppe gern mit etwas Kartoffelpüreeflocken, man kann aber auch ein paar Haferflocken verkochen lassen, wenn man es nicht ganz so flüssig mag.