Kartoffel-Erbsen-Püree mit Curry-Spiegelei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.06.2009 477 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
100 g Butter
100 ml Sahne
n. B. Salz
n. B. Muskat
500 g Erbsenschote(n)
4 Ei(er)
n. B. Madras-Currypulver
n. B. Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
477
Eiweiß
18,70 g
Fett
29,70 g
Kohlenhydr.
33,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Erbsen putzen und blanchieren.

Kartoffeln schälen, garen und mit Butter und Sahne pürieren.

Die zubereiteten Erbsen unter das Püree heben. Nach Belieben mit den o. g. Gewürzen abschmecken.

In einer Pfanne die Spiegeleier zubereiten. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Madras-Currypulver bestäuben.

Aus dem Kartoffel-Erbsenpüree (flache) Bällchen formen, diese auf den Teller geben und das Spiegelei "aufsetzen".

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo polyrisos, sehr lecker und schnell gemacht dein Püree mit dem Ei und eine tolle Kombination mit den Erbsen und dem Curry. Dafür von mir verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Ein Foto folgt dann auch. Lieben Gruß SessM

01.01.2019 18:56
Antworten
Schneipi

einfach nur super lecker 😍 ich habe auch etwas curry in das Püree weil wir echte curry Fans sind. vielen vielen Dank für das tolle Rezept! LG Flömsel

05.07.2017 11:18
Antworten
carna

So einfach und so lecker! Das wird es öfters geben. Die Currywürzmischung Madras habe ich ja nun auf Vorrat gemacht, eine einzelne Portion lohnt sich da ja nicht. Also ist das Gericht wieder fest eingeplant. Dankeschön! LG, Carna

20.08.2014 18:50
Antworten
martinistda

Sehr lecker und einfach gemacht.

13.05.2014 16:31
Antworten
polyrisos

Hallo al_Ina, freut mich sehr, dass Dir das Rezept -trotz oder gerade wegen 8-) der "Abwandlungen"- zusagt. Schönen Dank für Dein Feedback und viele Grüße polyrisos

28.09.2009 18:32
Antworten
al_Ina

Hallo, ich habe heute dieses leckere und doch einfache Gericht gekocht. Die Kartoffeln habe ich nicht geschält, da ich sie einfach lieber mit Schale esse und anstatt die Kartoffeln zu pürieren habe ich sie kurz gestampft. Muskat habe ich selbstverständlich auch genommen, jedoch etwas weniger Butter. (Einfach einen Stich) Unter das Püree habe ich eine indische Currygewürzmischung gegeben. -> Leider musste ich Erbsen aus der Dose nehmen, weil ausnahmsweise nichts anderes da war. Doch sollte man wenn man die Wahl hat, wirklich frische bzw. Tiefgefrohrene nehmen - schmeckt einfach besser! Liebe Grüße Alina

28.09.2009 13:39
Antworten