Vegetarisch
Backen
Brot oder Brötchen
Geheimrezept
Gluten
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkbrötchen vom Koch

Familienrezept mit Gelinggarantie

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 202 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.06.2009 1610 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
250 g Quark
1 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1610
Eiweiß
69,13 g
Fett
21,81 g
Kohlenhydr.
276,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten gut miteinander verrühren und kleine Teighäufchen aufs Blech setzen. Bei 200 Grad Umluft 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Wir essen sie gerne zu süßen Aufstrichen, Nutella, Marmelade und Zuckerrübensaft.

Meine Mutter hat in den 80ern mal als Küchenleiterin in einer Betriebsküche gearbeitet. Der Koch hat dieses Rezept ihr damals gegeben und es wird sehr oft bei uns gemacht. Daher heißen diese Brötchen "vom Koch".

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elstaräpfelchen

Ich habe dieses Rezept nochmal hervorgekramt. Früher habe ich es sonntags morgens oft mit meinem jüngsten Sohn zusammen zubereitet, weil er immer früh wach war. Dann haben wir Papa und Bruder mit frischen Brötchen geweckt... Die Zubereitung in der Küchenmaschine ist einfach. Bei Bedarf füge ich dem Teig noch einen Schluck Wasser zu. Vielen Dank für das Rezept :-)

06.10.2019 09:01
Antworten
Sina152

Eben mit 630er Dinkelmehl gebacken. Beim Kneten wirkte der Teig etwas trocken und broeselig, daher habe ich etwas Milch dazu gegeben. Danach war der Teig etwas matschig und ließ sich schlecht zu Brötchen formen. Geschmacklich sind sie aber sehr gut, nur an der Form muss ich noch arbeiten :-)

21.09.2019 18:18
Antworten
PeachesPummeliff

Kann man die Quarkbrötchen auch nach dem backen in der Tiefkühltruhe lagern?

03.09.2019 09:07
Antworten
MarinaTh

Ich habe eben diese Quarkbrötchen gebacken. es sind 15 Brötchen geworden. Ich habe die Gradzahl auf 180Grad Umluft reduziert und ca 25min gebacken. 4Sterne von mir

07.07.2019 15:57
Antworten
MarinaTh

Ich backe auch gerade diese Quarkbrötchen. Ich habe die doppelte Rezeptmenge genommen, 50g weniger Mehl und 1 guten Schuss Milch dazu gegeben. Ich habe den Teig in 2 Hälften geteilt - eine Hälfte hat nun Schokodrops und die andere Hälfte Speckwürfel. Ich bin gespannt wie das Ergebnis wird und lade dann noch ein Foto hoch.

07.07.2019 14:50
Antworten
Kiwinaschkatze

hallo tilly1, danke für das Rezept! Die Variante ohne Öl ist super. Ich habe die Brötchen vor kurzem gebacken. Das Rezept ist sehr einfach, ich habe nur das Aufgehen etwas unterschätzt, sodass die Brötchen etwas klein geworden sind (das Brötchen auf meinem Foto liegt auf einer Untertasse), aber ein süßes Brötchen dieser Größe ist für jetzt, nach einem dicken Salatteller zum Abendessen, geradezu perfekt! Ich werde die Brötchen auf jeden Fall nochmal machen! Viele Grüße Kiwinaschkatze

22.07.2011 19:07
Antworten
milka59

Hallo tilly1, super Rezept denn danach habe ich gestern deine Quarkbrötchen gebacken.Ich habe sie zu kleinen,runden Brötchen gerollt und sie 15Min bei 200°Grad Umluft gebacken.Nächstemal werde ich sie bei 200°Grad Ober/Unterhitze oder bei 180°Grad Umluft backen.Sie waren nach 15Min schon viel zu braun bei mir.Ist von Herd zu Herd unterschiedlich,deshalb muss ich es für meinen Herd versuchen abzustimmen.Danke fürs Rezept. Liebe Grüße Milka

17.12.2010 16:25
Antworten
Sweet_Mama25

Hallo, ich habe die Brötchen letzte Woche zum Frühstück gemacht und sie schmecken uns sehr gut. Ich habe schon mehrere Quarkbrötchen von Chefkoch ausprobiert, aber diese sind die besten :-) .. LG,Sigrid

03.08.2010 09:39
Antworten
veram2202

Hallo tilly1, wir haben die Brötchen heute morgen zum Frühstück gemacht. Ging super schnell und sind super lecker!! Die 2te "Fuhre" ist grad für´s Abendbrot im Backofen. Beides Mal haben wir 7 Brötchen herausbekommen und man kann auch super Schinken, Marmelade oder Honig drauf machen. Gibt es jetzt auf jeden Fall öfters!! LG veram2202

16.08.2009 19:15
Antworten
tilly1

Hallo veram2202! Vielen, vielen Dank für die tollen Bilder. Es freut mich sehr, dass Euch die Brötchen genauso gut schmecken wie uns. Sind schnell gemacht, schnell verputzt! Danke! Tilly

26.08.2009 17:44
Antworten