Quarkbrötchen vom Koch


Rezept speichern  Speichern

Familienrezept mit Gelinggarantie

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (240 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.06.2009 1610 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
250 g Quark
1 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1610
Eiweiß
69,13 g
Fett
21,81 g
Kohlenhydr.
276,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten gut miteinander verrühren und kleine Teighäufchen aufs Blech setzen. Bei 200 Grad Umluft 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Wir essen sie gerne zu süßen Aufstrichen, Nutella, Marmelade und Zuckerrübensaft.

Meine Mutter hat in den 80ern mal als Küchenleiterin in einer Betriebsküche gearbeitet. Der Koch hat dieses Rezept ihr damals gegeben und es wird sehr oft bei uns gemacht. Daher heißen diese Brötchen "vom Koch".



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wampi08

Sehr lecker habe weniger Zucker genommen. Die Brötchen habe ich in der Heißluftfritteuse gemacht. ⭐⭐⭐⭐⭐

21.03.2021 08:59
Antworten
Malasi

Tolles Rezept, habe es heute ausprobiert, habe es mehr oder weniger nach Rezept gemacht, nur den Zucker weg gelassen, so können sie süß und herzhaft belegt werden. Habe acht Stück aus dem Teig bekommen. Super lecker !!!

07.03.2021 11:05
Antworten
Snoody2015

Tolles Rezept, werden saftig und leicht knusprig. Super einfach zu machen. HAben noch etwas Lebkuchengewürz untergemengt. Danke!

24.01.2021 21:18
Antworten
KaSchi84

Vielen Dank für dieses klasse Rezept! Die Brötchen sind innen saftig und aussen knusprig- sehr lecker! Ich hatte Anfangs Bedenken, ob genügend Flüssigkeit im Teig ist, aber man muss einfach Geduld haben- er wird nach einer Weile geschmeidig! Bloss keine Flüssigkeit mehr nachkippen! Wer Hefebrötchen gewohnt ist sollte folgendes beachten: Die Brötchen gehen nicht so auf wie Hefebrötchen und auch von der Form her wurden es bei mir aus geformten Bällen lange fertige Bälle. Nächtes Mal forme ich sie gleich etwas flacher und "brötchenförmiger", da sie eben nicht so aufgehen. Ich habe keinen Zucker reingetan, dafür 1/2 TL Salz. So wurden es gute Vesperbrötchen! Wird es definitiv öfter geben bei uns!!

11.01.2021 15:39
Antworten
Drache-61

Habe heute die Brötchen das erste Mal gebacken. Ich bin super begeistert. Mein Mann findet sie auch lecker. Habe die Brötchen vor dem backen noch mit etwas Wasser eingepinselt. Volle Punktzahl von mir. Wird es jetzt öfters geben

04.01.2021 15:47
Antworten
Kiwinaschkatze

hallo tilly1, danke für das Rezept! Die Variante ohne Öl ist super. Ich habe die Brötchen vor kurzem gebacken. Das Rezept ist sehr einfach, ich habe nur das Aufgehen etwas unterschätzt, sodass die Brötchen etwas klein geworden sind (das Brötchen auf meinem Foto liegt auf einer Untertasse), aber ein süßes Brötchen dieser Größe ist für jetzt, nach einem dicken Salatteller zum Abendessen, geradezu perfekt! Ich werde die Brötchen auf jeden Fall nochmal machen! Viele Grüße Kiwinaschkatze

22.07.2011 19:07
Antworten
milka59

Hallo tilly1, super Rezept denn danach habe ich gestern deine Quarkbrötchen gebacken.Ich habe sie zu kleinen,runden Brötchen gerollt und sie 15Min bei 200°Grad Umluft gebacken.Nächstemal werde ich sie bei 200°Grad Ober/Unterhitze oder bei 180°Grad Umluft backen.Sie waren nach 15Min schon viel zu braun bei mir.Ist von Herd zu Herd unterschiedlich,deshalb muss ich es für meinen Herd versuchen abzustimmen.Danke fürs Rezept. Liebe Grüße Milka

17.12.2010 16:25
Antworten
Sweet_Mama25

Hallo, ich habe die Brötchen letzte Woche zum Frühstück gemacht und sie schmecken uns sehr gut. Ich habe schon mehrere Quarkbrötchen von Chefkoch ausprobiert, aber diese sind die besten :-) .. LG,Sigrid

03.08.2010 09:39
Antworten
veram2202

Hallo tilly1, wir haben die Brötchen heute morgen zum Frühstück gemacht. Ging super schnell und sind super lecker!! Die 2te "Fuhre" ist grad für´s Abendbrot im Backofen. Beides Mal haben wir 7 Brötchen herausbekommen und man kann auch super Schinken, Marmelade oder Honig drauf machen. Gibt es jetzt auf jeden Fall öfters!! LG veram2202

16.08.2009 19:15
Antworten
tilly1

Hallo veram2202! Vielen, vielen Dank für die tollen Bilder. Es freut mich sehr, dass Euch die Brötchen genauso gut schmecken wie uns. Sind schnell gemacht, schnell verputzt! Danke! Tilly

26.08.2009 17:44
Antworten