Knusprig - leichte Chicken Nuggets


Rezept speichern  Speichern

fettarm, low fat

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (385 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.06.2009 719 kcal



Zutaten

für
1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
2 Ei(er)
2 Tasse/n Mehl .
5 Tasse/n Cornflakes, ungesüßt
Salz und Pfeffer, oder Hähnchengewürz
Öl (Sonnenblumen-)
evtl. Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
719
Eiweiß
72,34 g
Fett
12,22 g
Kohlenhydr.
77,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen (170°C Umluft).

Die Cornflakes zerkleinern (z.B. in Gefrierbeutel füllen, Luft hinausdrücken und mit Nudelholz darüber rollen). Das Mehl kräftig mit Salz und Pfeffer oder einer beliebigen anderen Hähnchenwürzung würzen.

Das gewürzte Mehl, die verquirlten Eier und die zerkleinerten Cornflakes in 3 separate Suppenteller geben. Für eine besondere Note kann den Cornflakes auch noch ein wenig geriebener Parmesankäse zugefügt werden (für Kinder eher ohne).

Die Hähnchenbrustfilets von Sehnen und überschüssigem Fett befreien und in handliche Stücke schneiden. Diese erst in Mehl, dann in Ei, und dann in den Cornflakes wälzen. Die panierten Chicken Nuggets auf ein leicht mit Sonnenblumenöl gefettetes Backblech legen. Um ein Ankleben am Blech zu vermeiden und sich den Abwasch etwas zu erleichtern, kann man das Blech auch mit Alufolie auskleiden und dann etwas fetten. Die Nuggets im vorgeheizten Backofen 15 min backen. Nach Ablauf der Zeit Nuggets wenden und weitere 15 min backen.

Z.B. mit Curry-Dip und Salat servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flugmaus

Herrlich knusprig, eine tolle Idee! Man sollte nicht zu sparsam würzen, ein bisschen Salz und Würze verträgt es auf jeden Fall! Tipp: das fertig geschnittene Chicken einige Stunden in etwas Stärkemehl (z.B Tapioka) und Sojasauce vor dem Panieren marinieren, so wird es ganz zart! Nur wenig, es darf nicht schwimmen! Für 500 g Huhn etwa 1 EL Sojasauce und 1-2 gehäufte TL Stärke. Das Fleisch saugt alles auf und man kann es so später gleich mehlieren etc.

29.03.2021 11:23
Antworten
sonnenschein1182

Könnte ich die Nuggets auch am Tag vorher machen und am nächsten Tag fürs kalte Buffet nehmen? Schmecken sie kalt?

30.10.2019 18:46
Antworten
Supanisi

Kann man die auch einfrieren? Und schmecken sie danach noch genauso gut? 😊

15.08.2019 19:59
Antworten
lerntocook

Danke für diese leckeren, fettarmen Nuggets ! Ich dachte nicht, dass sie aus dem Ofen so gut schmecken würden 👍 5 Sterne

20.07.2019 22:39
Antworten
SimoneHohl

Ich nehme da immer Panko zum panieren.

29.06.2019 11:05
Antworten
bearliner-deluxe

Grossartig! Knusprig, lecker, absolut Diät geeignet! Vielen Dank:-)

13.02.2010 12:57
Antworten
schokoprinzessin

War perfekt! Bei uns gabs auch eine fertige Süß-sauer-Sauce dazu, war toll

15.01.2010 13:07
Antworten
schokoprinzessin

War superlecker! Haben dazu eine fertige Asia-Sauce gegessen, hat super geschmeckt.

02.11.2009 14:37
Antworten
j_ey_see

Hatten das heut zu Mittag. War super lecker und schnell gemacht! Und das Hähnchen war auch total saftig geblieben! Sehr schön! Hab in das geschlagene Ei noch 1/2TL Chilisoße gegeben. Da hatten die Hähnchennuggets noch einen kleinen scharfen Touch wie bei Kentucky...... Lieben Dank fürs Rezept!!

11.07.2009 15:53
Antworten
turtlelucy

Ich mach sie ähnlich. Verwende allerdings immer Hähnchen-Innenfilets. Da muss man nicht so viel schnippeln . =) LG

07.07.2009 19:38
Antworten