Möhren - Zucchini - Bratlinge


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (156 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.06.2009



Zutaten

für
2 m.-große Möhre(n)
2 m.-große Zucchini
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Petersilie, gehackt, TK oder frisch
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühe
2 Ei(er)
4 EL Haferflocken
6 EL Paniermehl
Öl (Sonnenblumen-)
Paniermehl, zum Wälzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Möhren schälen, Zucchini waschen und beides in eine Schüssel reiben. Zwiebel und Knoblauch möglichst fein hacken und zum geriebenen Gemüse geben. Petersilie (Menge nach Geschmack) hinzugeben. Mit ordentlich Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen, da die Bratlinge recht viel Gewürz vertragen. Die Eier dazugeben und verrühren. Anschließend 4 EL Haferflocken untermischen und dann das Paniermehl.
Die Konsistenz der Masse sollte so fest sein, dass man Bratlinge daraus formen kann, ohne dass sie zerfallen, also bei Bedarf noch etwas Paniermehl dazugeben.

Bratlinge formen und in Paniermehl wälzen, das ergibt eine knusprige Kruste. In Sonnenblumenöl ca. 5-10 Min. ausbacken, bis die Bratlinge leicht braun sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

prpepa

Super lecker! Da ich mich schon mehrmals an Bratling - Rezepten versucht habe und alle nicht so gut waren, bin ich auf dieses Rezept gekommen. Ich habe nur noch einige Kichererbsen und einen halben Feta-Käse dazugenommen und das Paniermehl weggelassen. Da die Masse noch etwas feucht war, wurde sie durch ein Handtuch gedrückt. Also, die Bratlinge haben super gut geschmeckt. Meine gesamte Familie war begeistert und so kommt dieses tolle Rezept auch in mein Kochbuch.

29.09.2020 19:26
Antworten
Eni38

Sehr köstlich! Ich habe die heute das erste Mal gemacht. Mein Mann war so begeistert, dass er die morgen wieder essen möchte😊 Vielen Dank für das großartige Rezept 👌

22.07.2020 20:20
Antworten
Adelaide273

Ich habe noch etwas Reibekäse und Kicherbsenmehl in den Gemüseteig. Wichtig, vorher gut! ausdrücken dann zerfallen sie auch nicht beim Braten. Ohne Paniermehl gebraten. Mit Knoblauchjoghurt und einem grünen Salat hat es uns sehr sehr gut geschmeckt und satt gemacht. Danke fürs Rezept

16.07.2020 19:21
Antworten
Heblu

Ein tolles Rezept. Ich habe die Zucchini und Möhren im Tuch entwässert, dadurch konnte ich Paniermehl sparen. Habe bloß in Paniermehl gewendet. Habe mit Ras el Hanout gewürzt. Mindestens 5 Sterne.

14.07.2020 12:48
Antworten
I3ris

Hallo Aluciama! Habe Dein Rezept heute, bis auf den den Knoblauch, wie angegeben zubereitet. Sehr köstlich! 5 Sterne!

30.06.2020 16:05
Antworten
Eve_D

Jetzt habe ich die Bratlinge schon so oft gemacht und gerade gesehen, dass ich sie noch gar nicht bewertet habe! Das ist wirklich volle Punktzahl. Für mich besonders toll: Die Kinder (2 und 4 Jahre) stürzen sich auch drauf, obwohl der Kleine eigentlich Gemüseverweigerer ist, hihi. Also für mich ein ganz tolles Rezept, mit viel lecker Gemüse. Dazu gibt es bei uns Apfelmus. Mittlweile gehört das zu unseren Standardrezepten und landet bestimmt alle 2-3 Wochen auf dem Tisch. Nur Zwiebeln und Knoblauch lasse ich wegen den Kleinen weg. LG, Eve.

04.08.2014 09:24
Antworten
HighSpeedRace

Hallo Aluciama! Ich habe das Rezept jetzt schon öfters gemacht, auch für viele Leute, und bin schon sehr oft darum gebeten worden. Tendenziell machen wir immer etwas mehr Knoblauch rein, und bei großen Mengen kann es passieren, dass die Zucchini viel Flüssigkeit verlieren, was man mit etwas mehr Paniermehl kompensieren muss. Was dem Ganzen noch die Krone aufsetzt: Sonnenblumenkerne! In den Teig, und am Schluss die Bratlinge darin wälzen. Danke für das tolle Rezept. HighSpeedRace

28.06.2014 18:24
Antworten
maschu123

Wirklich perfekt!! Habe das Gemüse allerdings etwas angedünstet (erst Zwiebel und Knofi, dann Möhre dazu, dann Zucchini) dann die Hafeflocken dazu, etwas abkühlen und durchziehen lassen, zuletzt Paniermeh, Eier verquirlt und noch einen Esslöffel Schmand...Sehr lecker und saftig.

29.05.2013 14:01
Antworten
nurus

Ich habe das Gemüse auch etwas gedünstet,danke für den Tip.Ich finde so ist die Konsistensbesser.Habe in den Paniermehl etwas Sesam gegeben bevor ich die Bratlinge paniert hab.Schmecht man richtig schön raus .

05.06.2015 17:33
Antworten
anitrm

Hallo ! Habe dieses Rezept zum ersten mal ausprobiert und die ganze Familie mitgegessen und war vollauf begeistert. Wann bekommen wir das wieder? Habe es mit Buchweizenvollkornmehl gemacht, da ich kein Weizenmehl essen darf. War sehr sehr lecker, verdient 100% 5 Sterne. Werde es bald wieder machen müssen. Lg. Martina

24.10.2011 18:59
Antworten