Der perfekte Schokoladenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Delice de chocolat

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (888 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 10.08.2003 637 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
150 g Butter
200 g Schokolade, Bitter
150 g Zucker
2 EL Mehl
100 g Mandel(n), gemahlen oder Haselnüsse

Nährwerte pro Portion

kcal
637
Eiweiß
12,80 g
Fett
44,22 g
Kohlenhydr.
47,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eier trennen und Eiweiß zu Schnee schlagen. Butter und Schokolade schmelzen. Eigelb mit Zucker schaumig weiß schlagen, dann Schokoladenbutter, Mehl und Mandeln zugeben. Eischnee unterziehen. In eine gefettete runde Backform gießen (Durchmesser ca. 22cm).
Im vorgeheizten Ofen bei 220Grad 20 Minuten backen. Der Kuchen ist heiß noch innen flüssig!
Mit Kakao bestäuben, den Rand mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabsss

Hallo! Kann man den Kuchen am Vortag backen? Danke!

02.03.2021 15:06
Antworten
knack_und_back

Hatte einige Reste zu verwerten und dieses Rezept entdeckt. Habe anstatt Mandeln 140g pürierte Esskastanien verwendet und für den Schokoanteil die übrigen Weihnachtsmänner. Dazu etwas Backpulver und etwas mehr Mehl. Trotz meiner Änderungen wahnsinnig lecker und saftig. Für Nussallergiker auch sehr zu empfehlen.

07.01.2021 12:06
Antworten
anna_-_neufeld

Der Kuchen war richtig lecker. Habe nur 130g Zucker genommen. Mit Eis serviert war das gut, ohne würde ich genau nach Rezept machen.

14.11.2020 22:15
Antworten
tristard

Leider hat das mit der Backtemperatur und - zeit bei mir überhaupt nicht funktioniert. Der Kuchen war innen nicht durch. Geschmacklich kann ich ihn daher leider nicht bewerten

18.04.2020 14:56
Antworten
callieohneplan

Der Kuchen sollte innen auch ein flüssigen Kern haben.

04.07.2021 10:25
Antworten
Auriana

göttlich...mehr kann man dazu nicht sagen. Schon das zubereiten ist soooooo schön, wenn die Butter mit der Schokolade zerschmilzt. Danke für das tolle Rezept. Ob man das auch mit weißer Schokolade machen kann? Sieht bestimmt toll aus wenn man mit einer kleinen Tülle noch in Schnörkelschrit "delice de chocolat" draufschreibt. Oh, das ganze hat mich sehr an den FIlm "chocolat" erinnert. Ich liebe den FIlm. Grüße, Auri

24.08.2003 11:59
Antworten
felti

Eine Aufschrift zu machen ist eine phantastische Idee, sieht absolut genial und sehr professionell aus! Danke Auriana! Achtung, wer einen gut funktionierenden Herd hat, der sollte aufpassen, dass der Kuchen nicht (wie mir) fast verbrennt und viel, viel zu trocken wird. Ich hatte ihn bei Ober/Unterhitze 18 min bei 220°C. Das war viel zu lange... Leider. Ich werde es aber noch einmal probieren.... Und Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil ist meines Erachtens eher nicht geeignet (z. Bsp. 81%). Liebe Grüsse und Danke fürs Rezept!

30.04.2010 20:04
Antworten
harei1949

liebe felti! möchte meinen kommentar an den verfasser dieses rezeptes schicken! wie soll ich das bloß machen?? habe es bewertet, aber wohin schreibe ich denn den kommentar?? für eine antwort wäre ich sehr dankbar. im voraus schönen dank und ein gruß aus norditalien. (habe den kuchen mit 4 eiern (groß) gebacken bei 180 grad, 35 minuten. ist schön hoch geworden und nicht verbrannt! ciao!!

14.04.2015 11:30
Antworten
LisaStlr

Hey, ich weiß, es ist schon lange her 😂 Könntest du mir denn trotzdem verraten, wie man diesen Kuchen "hoch" bekommt? :) Liebe Grüße und vielen Dank!

04.05.2019 22:32
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo LisaStir, ich habe diesen Kuchen (mein Rezept heißt "der ultimative Schokoladenkuchen) schon sehr oft gebacken. Hoch geht er etwas beim Backen, sinkt dann aber auch wieder ein. Das stört mich überhaupt nicht, der ist so lecker .... Auf den Bildern sieht man eigentlich auch, dass er relativ flach ist. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

05.05.2019 09:59
Antworten