Kräuter - Knoblauch Brötchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.06.2009



Zutaten

für
500 g Dinkelmehl, für Teigwaren
1 Pck. Trockenhefe, oder 1/2 Würfel frische
300 ml Buttermilch
3 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
4 EL Kräuter (Wildkräuter), gehackte, je nach Jahreszeit, gemischt
100 g Sonnenblumenkerne
etwas Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in etwas Olivenöl anrösten, mit den gehackten Kräutern und den Sonnenblumenkernen zum Mehl geben.

Trockenhefe und Salz unter das Mehl mischen. Buttermilch leicht erwärmen, alles mischen und Teig gut durchkneten. etwa 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Eine Rolle formen und in 10 Stücke teilen. Brötchen formen und mit einer spitzen Schere kreuzweise einschneiden. Evtl. etwas Sonnenblumenkerne aufstreuen und ca. 15 Minuten bei 200°C backen.

Mein Tipp:
Den Teig kann man auch mit Vollkornmehl und Kürbiskernen zubereiten. Oder einfach die doppelte Menge zu Baguettebroten formen.
Zum salzigen Hefeteig gebe ich meistens noch eine kleine Prise braunen Zucker, dadurch wird der Teig lockerer und die Hefe geht besser auf.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortillia

Sehr lecker! Das Ganze funktioniert auch prima als Brot aus dem BBA. Ich habe Weißmehl mit Dinkelvollkornmehl gemischt verwendet, dazu 1 EL Kräutersalz, 2 TL braunen Zucker und Kräuter der Provence. Das Brot ist wunderbar locker geworden und schmeckt genial! Genau das Richtige für Knoblauch- und Zwiebelliebhaber. Ein Foto ist unterwegs. Vielen Dank für dieses Rezept, sandybeach!

27.11.2011 13:04
Antworten
migaweki

Hallo sandybeach! Ich habe gestern deine Brötchen ausprobiert und sie haben wirklich gut geschmeckt. Ich habe nur die Zwiebeln angeschwitzt; die Kräuter (8-Kräuter TK und 20g Rucola) und den (durchgepressten) Knoblauch habe ich mit der Buttermilch vermischt und dann zu den bereits vermischten trockenen Bestandteilen gegeben. Dazu gehörten auch 2 TL Salz und 1 TL brauner Zucker. Statt der Sonnenblumenkerne habe ich den Körnermix von A..i genommen und unter den Teig gemischt. Bestreut habe ich die Brötchen mit Sesam. Gerne immer wieder :-) lg migaweki

30.09.2011 20:03
Antworten
sandybeach

Hallo knobichili, vielen Dank für die Punkte und deinen netten Kommentar. Es freut mich, dass die Brötchen gut bei dir ankommen. Uns schmecken die Brötchen besonders zu gerilltem Fleisch, oder einfach so als Snack. Liebe Grüße sandybeach

22.06.2009 18:39
Antworten
knobichili

Hi.... habe diese super leckeren Brötchen heute aus frisch gemahlenem Dinkel gebacken. Nach der reinen Backzeit habe ich sie jedoch im Ofen abkühlen lassen, da das Probestück innen noch nicht so richtig durch war. Für die Strichle-/Püntjesammler unter uns: wenn man auf die Kerne verzichtet hat jedes Brötchen 3,5 P und macht schön satt. Ich jedenfalls habe "mein" Brötchenrezept gefunden :o)) Liebe Grüße von der knobi

22.06.2009 15:10
Antworten