Triple Layer Banana Cream Pie


Rezept speichern  Speichern

Pie mit Schokoladen- und Vanillefüllung, Bananen und Sahne - Topping

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.06.2009 6020 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
50 g Erdnussbutter
1 Eigelb
50 g Zucker
225 g Mehl
25 g Schokoladenraspel
n. B. Milch

Für den Belag: 1

125 g Schokolade, zartbitter
25 g Butter
2 EL Milch
3 Eiweiß
75 g Zucker
100 g Mandel(n),gemahlen
1 EL Kakaopulver

Für den Belag: 2

1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
300 ml Milch
2 Eigelb
1 Ei(er)
50 g Zucker
2 Banane(n)
400 ml Sahne
50 g Schokoladenraspel
25 g Mandel(n), gehackte o. Erdnüsse

Nährwerte pro Portion

kcal
6020
Eiweiß
141,72 g
Fett
335,92 g
Kohlenhydr.
604,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eine 26-er Spring- oder Pieform einfetten und kalt stellen.

Anschließend für den Teig die Butter mit Erdnussbutter, Eigelb und Zucker schaumig rühren. Das Mehl und die Schokoraspeln zugeben und darunter rühren, so dass eine grob-bröselige Masse entsteht. Bei Bedarf etwas Milch hinzufügen.

Nun die vorbereitete Form mit dem Teig auskleiden: Dazu entweder den Teig mit den Fingern in die Form drücken, sodass ein ca. 3 cm hoher Rand steht ODER den Teig per Hand zusammenfassen, ausrollen und dann in die Form legen, sodass ebenfalls ein 3 cm hoher Rand entsteht. Die ausgekleidete Form anschließend mindestens 30 min in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen für die Schokoladenfüllung die Schokolade unter ständigem Rühren im Wasserbad schmelzen. Die Butter darunter rühren, dann nach und nach die Milch unterrühren. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.
Für den Vanillebelag das Puddingpulver mit 50 ml Milch - aber OHNE Zucker - anrühren. Die übrige Milch aufkochen, dann das angerührte Puddingpulver zugeben und die Mischung unter rühren nochmals aufkochen lassen, bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen und ebenfalls beiseite stellen.

Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Nun für die Vanillefüllung die Eigelbe und das Ei schaumig aufschlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse dick-cremig wird. Den Vanillepudding gut unter diese Eiercreme rühren und beiseite stellen.
Anschließend für die Schokofüllung die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse wirklich fest ist.
Die Schokoladen-Buttermischung, Mandeln und Kakao zugeben und alles vorsichtig unter den Eischnee heben.
Diese Schokoladenfüllung nun auf den Mürbteig streichen, dann die Vanillefüllung darauf geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Ofen etwa 30-40 min backen (Stäbchenprobe!)
Anschließend in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Sobald der Kuchen vollständig erkaltet ist, die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und den Kuchen damit belegen. Die Sahne steif schlagen und darüber streichen. Mit Schokoraspeln und gehackten Mandeln/Erdnüssen betreuen.

Anmerkungen:
- Man kann für die Garnitur natürlich auch Bananenscheiben verwenden, dabei ist allerdings zu beachten, dass die Bananen entweder frisch vor dem Servieren aufgelegt werden müssen oder man sie mit Honig und/oder Zitronensaft vorbehandeln muss, da sie sonst braun werden. Bananenchips würden sich allerdings auch eignen.
- Die Herstellung der Füllungen erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas umständlich, da für beide Füllungen zunächst ein Teig vorbereitet wird und sie später erst vervollständigt werden. Das hat alleine den Sinn, dass die schaumige Eischneemasse/Eiermasse sonst zusammenfallen würde, bis die jeweils andere Creme fertig gestellt wäre und das den Füllungen ihre lockere Konsistenz nehmen würde. Wem das zu umständlich ist, kann natürlich trotzdem eine andere Reihenfolge wählen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Champanja

Hallo, ich habe für den Boden zwei Eigelb verwendet und die Sahne auf 200ml reduziert. Mit diesen Anpassungen hat der Kuchen allen ganz hervorragend geschmeckt. Grüße Champanja

17.04.2016 21:07
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, der Boden war mir persönlich etwas zu trocken, die Füllung war ganz ok. LG Isy

01.03.2016 20:47
Antworten
S-C-M

Also bei mir ist der Kuchen leider nichts geworden, hat so naja geschmeckt .habe es mir echt viel besser vorgestellt. ....leider

21.01.2016 09:04
Antworten
Godi2009

Das Rezept war super! Der Kuchen ist super angekommen, hatte ihn als Geburtstagskuchen für meinen Mann gemacht. Mein GöGa sagte, dies könnte sein neuer Lieblingskuchen werden! Bild folgt, wird es wieder geben.

22.12.2015 06:19
Antworten
Eliena3

Den Boden fand ich viel zu mürbe und trocken. Die Schokoschicht viel zu dominierend. (Ok, das ist wirklich Geschmackssache, ich mag auch dieses Death by Choclate nicht weil zu schokoladig) Die Vanilleschicht zu dünn. Ich hab sie ehrlich gesagt gar nicht geschmeckt durch das intensive Schokoladenaroma. Bananen zu wenig, Sahne ok;) Insgesamt war mir der Kuchen zu trocken, falls ich ihn nochmal mache werde ich auf alle Fälle jede einzelne Schicht abwandeln, bwz dicker/dünner machen.

26.08.2015 22:16
Antworten
desolate_housewife

hallo! mal wieder so ein tolles rezept von dir, welches fünf sterne verdient. super beschrieben, oberlecker! du bist echt ein genie, vielen dank! lg desolate_housewife

06.06.2011 21:44
Antworten
SilverPearl82

Hallo! Ich hab Deinen Kuchen gestern gemacht, für heute zu Ostern. Und ich muss sagen, ein absoluter Volltreffer. Ich konnte mir erst nicht vorstellen, wies wohl schmecken wird. Aber das war wirklich bombe! Alle waren hellauf begeistert und der Kuchen war ratzfatz weg. Absolut megalecker mit totaler Suchtgefahr! Den wirds nun sicherlich öfters geben. Bilder müssten auch bald freigeschalten werden. :-)

24.04.2011 20:20
Antworten
nanni82

Habe den Kuchen eben auf meine "To-Do-Liste" geschrieben ;o))) Da ich kein Fan von Erdnussbutter bin, werde ich diese dann durch normale Butter ersetzen. LG nanni82

31.03.2011 11:12
Antworten
JDürr

Hallo, super lecker, wahnsinnig mächtig und echter Suchtfaktor! Den wird es bei uns wohl öfter geben. Alein der Schokoladenteil hat sich absolut gelohnt. Werden wohl demnächst auch Varianten ausprobieren. Tolles Rezept! Danke! LG JDürr

16.03.2011 18:00
Antworten
BalintSchaaf

Hallo ich hab die Torte gestern zu meinem Geburtstag gemacht. sehr sehr lecker. Ich hab oben nur 200 ml Sahne drauf, dachte der wäre zu mächtig, und da ich keine Erdnussbutter hatte, hab ich normale Butter genommen für den Teig. Bei der Herstellung ist es nicht so kompliziert, wie gedacht. Ein bißchen zeitaufwändig, aber das ist er wert. Ich kann garnicht zum essen aufhören. liebe Grüße

21.09.2010 06:32
Antworten