Eierschwammerlgulasch


Rezept speichern  Speichern

Pilzgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.06.2009 293 kcal



Zutaten

für
1 kg Pfifferlinge
2 kleine Schalotte(n), fein geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten, nicht gepresst
60 g Butter
200 g Sauerrahm
10 cl Sahne, (Vollrahm)
15 g Mehl
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
1 TL Zitronensaft
10 g Paprikapulver, edelsüß
½ TL Rinderbrühe (Konzentrat)
etwas Salz und Pfeffer, weißer

Nährwerte pro Portion

kcal
293
Eiweiß
9,15 g
Fett
25,33 g
Kohlenhydr.
7,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Pilze putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Die großen Pilze evtl. klein schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Knoblauch anschwitzen, Pilze beigeben und etwas salzen, bedecken und etwa 10 Minuten leicht dünsten lassen.
Sahne beigeben und noch mal etwas kochen lassen, aber nicht mehr zudecken.

Sauerrahm und Mehl miteinander verrühren und vorsichtig in die Pilze rühren. Rinderbouillonkonzentrat, Zitronensaft und Paprikapulver beigeben, gleich darauf Petersilie und Schnittlauch beigeben und noch mal etwa 3-4 Minuten leicht kochen lassen.
Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Falls es etwas zu fest ist, noch mal etwas Sahne beigeben.

Dazu passt ein Serviettenknödel.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Die Pfifferlinge wurden nur mit einem Bürstchen gesäubert und nicht gewaschen. Ich habe zuerst die Pfifferlinge in einer Pfanne ohne Fett angeschwitzt und diese dann auf einem Teller geparkt. Danach wurde die Sauce zubereitet, am Schluss kamen die Pfifferlinge dazu und alles zusammen wurde nochmals sanft geköchelt. Wir lieben Pfifferlinge und dieses Gericht hat uns sehr gut geschmeckt. Bei uns gab es Brezenknödel dazu, eine perfekte Kombination. LG DolceVita

23.10.2018 09:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Tryumph, Lach mit, war wohl schon zu lange an der rechenmaschiene gesessen um dran zu denken. Aber manchmal vergisst man so einen regionalen Namen. Bei uns heissen sie Reherl. Lg Bernd

22.02.2010 08:53
Antworten
Tryumph800

Du bist gut Bernd lach Den Pfifferlingen sagt man bei uns auch Eierschwammerl nehme mal an wegen der gelben Farbe Gruss Tryumph800

16.02.2010 18:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Leute, das Rezept schmekt sehr gut. Nur der name verwirrt mich ein wenig, denn wo sind die Eier. Ich habe sie hartgekocht zugegeben. Lg, Bernd

16.02.2010 18:25
Antworten