Beilage
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Pilze
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tortellini à la Familie in Schinken - Sahne - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 78 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.06.2009



Zutaten

für
500 g Tortellini, mit Spinat- oder Frischkäsefüllung, aus dem Kühlregal
200 g Kochschinken
200 g Champignons
100 g Schmelzkäse
4 EL Erbsen, frisch oder TK
250 ml Cremefine, zum Kochen
400 ml Brühe
50 ml Portwein, oder Weißwein
Kräuter, italienische, frisch oder TK
1 Zwiebel(n)
1 Spritzer Zitronensaft
etwas Butter, kal
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Tortellini nach Packungsangabe kochen.

Die gewürfelte Zwiebel in Olivenöl glasig schmoren, dann die in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben und unter Rühren bei mittlerer Hitze bräunen. Bei starker Hitze mit Portwein ablöschen, Kräuter Brühe dazugeben. Wenn es kocht, Hitze reduzieren und die Erbsen hinzufügen. Einige Minuten kochen. Jetzt den Schmelzkäse dazugeben und auflösen. Den gewürfelten Schinken und Cremefine dazu geben, erhitzen, mit Zitrone und Pfeffer abschmecken und zum Schluss einen kalten Stich Butter dazu geben. Nach Bedarf salzen.
Mit den Tortellini vermengen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Möhre816

Ich bin auf der Suche nach einem Rezept, für das man eine Woche vorher einkaufen kann. Deswegen wäre meine Frage, ob man getrocknete Tortellini nehmen kann (ich find Frische auch besser, denke aber die halten nicht so gut) und ob die von der Menge 1:1 ersetzt werden können? Oder ergibt ein Beutel getrocknete Nudeln hinter mehr? 🤔😉

18.01.2020 12:14
Antworten
Firemary112

Mega lecker. Gibt es bei uns öfter. 👍

13.06.2019 13:39
Antworten
pinguinheike

Danke!Freut mich!

14.06.2019 15:52
Antworten
Blackevil_luder

Der Hammer genau das was ich gesucht habe danke super

28.03.2018 18:50
Antworten
pinguinheike

Das hört sich gut an! Dann klappt es auch mit der Dame😉

20.04.2017 18:50
Antworten
Füssel

Huhu! Am Donnerstag gab es die Tortellini, meine Familie fand sie super, und die Kinder konnten nicht genug bekommen!!! :-) Statt der Cremefine hab ich halb Sahne halb Milch genommen. (Es war nichts anderes im Kühli) Wird es ab sofort öfter geben :-) lg

05.07.2009 17:57
Antworten
aminatou

Ich mache es immer ähnlich allerdings ohne schmelzkäse aber das werde ich jetzt aufjedenfall ausprobieren :-) und schade das es immer leute gibt die an leckeren rezepten rumnörgeln müssen....wem es nicht passt kann die zutaten ja durch "chemie"-freie erzetzen ;-)

01.07.2009 12:03
Antworten
fallendesire

Ich bin über die neuen Rezeptbilder hier gelandet und sehr froh es gefunden zu haben! Gerade wegen des Zeitfaktors suche ich Rezepte, deren Zutaten man vorrätig daheim haben kann. Und Chemie hin und her: Was habe ich von einem chemiefreien Leben, wenn mir dann die Zeit zu leben verkürzt wird? Natürlich koche ich bei genügend Zeit auch soweit es geht ohne Chemie, aber während der Woche ist mir Zeit für mich deutlich wichtiger - Chemie gibt es so viel im Leben, ganz ehrlich: Da fällt das auch nicht mehr auf. Heike, lieben dank für dein Rezept, was für die kommenden Tage auf dem Plan steht!

05.07.2009 09:41
Antworten
pinguinheike

@atermon : hallo, man kann doch auch unteranderem sahne nehmen . vor allem bleibt es doch auch gott sei dank jedem überlassen welche produkte er verwendet. dies hier ist ein rezept von mir , was ich schon öfter weitergegeben habe, weil es gut angekommen ist. ich kann die tortellini auch sehr gut selber her stellen. das schmeckt dann natürlich sehr sehr gut :-) die zeit ist in der heuteigen zeit meistens das problem. und das immer menschen ( mit sicherheit auch auf grund der fertigprodukte) immer dicker werden. darum stellt die industrie doch auch solche produkte wie ramafine her . die masse möchte fettfrei kochen ! wenn ich meinen gästen bei meinem nachtisch die kalorien nennen würde , würden mehr als die hälfte darauf verzichten . eigentlich traurig !!! schau mal bei meinen rezepten zb. meine marsala steaks , das ist so lecker ganz ohne hilfsmittel oder chemie , es ist hier schon länger eingestellt , doch nicht kommentiert . ich habe meine brühe selbst gekocht und für schnelle fälle eingefroren , damit bin ich in meinem bekanntenkreis eine große ausnahme. ein freund konnte es nicht fassen, das ich pflaumen selbst einkoche - weil ,so er, man diese doch kaufen kann.... tja, so is(s)t nunmal jeder anders ! ich wollte gerne darauf antworten. ich glaube dies ein thema, was man hier in den foren heiß besprechen könnte. lg heike

15.06.2009 14:23
Antworten
Atermon

Warum gute Ideen und/oder gute Nahrungsmittel mit Chemie vermüllen, wie Creme fine oder Schmelkäse. Es gibt so viele leckere "Lebens"-mittel.

15.06.2009 02:35
Antworten