Süß gefüllte Pfannkuchen überbacken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.06.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Ei(er)
60 g Mehl
2 EL Butter, zerlassen
125 ml Milch
2 TL Butterschmalz zum Braten

Für die Füllung:

250 g Quark
100 g Joghurt
50 g Puderzucker
2 Eigelb
1 Vanilleschote(n)
1 Zitrone(n), unbehandelt
20 g Rosinen

Für den Guss:

200 ml Sahne
1 Ei(er)
2 Eiweiß
1 Schuss Rum oder etwas Rumaroma

Außerdem:

1 TL Butter, für die Form
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden
Aus dem Ei, Milch, Mehl, Zucker und der zerlassenen Butter einen flüssigen Teig herstellen. Den Teig ruhen lassen und in der Zeit die Füllung und den Guss vorbereiten.

Danach wenig Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nach und nach 6 kleine Pfannkuchen herstellen.

Für die Füllung die Rosinen waschen. Quark und Joghurt in eine Schüssel geben und mit Puderzucker verrühren. 2 Eigelb zur Quarkmasse geben. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark auskratzen. Die Zitrone heiß waschen und die Schale abreiben und mit dem Vanillemark zu der Quarkmasse geben. Die Rosinen unterheben.

Die Pfannkuchen flach auslegen und mit Quarkmasse bestreichen und zusammenrollen. Anschließend schräg durchschneiden und in eine gebutterte Auflaufform legen.

Für den Guss 1 Ei und 2 Eiweiß mit der Sahne und dem Rum verrühren und über die Pfannkuchen geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 25 - 30 Minuten überbacken.

Die Pfannkuchen herausnehmen und mit dem Puderzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ladyrocker

die milch bei den eiern und mehl dabei??...

20.11.2019 17:40
Antworten
ladyrocker

hallo...kann das alles nicht nachvollziehen...wo und wann kommen die rosinen ins spiel??... von rum steht gar nix im rezept...wieviel??...wann??..wo??...bin anfängerin auf diesem gebiet und konnte es deshalb gar nicht richtig machen...:-((

20.11.2019 17:32
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo ladyrocker, ich kann Deine Verzweiflung verstehen. Daher habe ich das Rezept jetzt korrigiert. Zwischentitel in der Zutatenliste zeigen, welche Zutaten für welchen Rezeptteil gebraucht werden. Und auch da sind jetzt alle Zutaten aufgeführt. Viel Erfolg bei einem neuen Versuch! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.11.2019 11:05
Antworten
Topf-Deckel

Die gefüllten Pfannkuchen waren sehr lecker. Hab noch ein paar in Rum eingelegte Rosinen verwendet und auch etwas Zucker und Zimt vor dem Backen darüber gestreut und karamellisieren lassen. Den Guss, der dann wie ein Rührei stockte, hab ich auch mit etwas Vanillezucker verfeinert, aber den hätten wir nicht gebraucht. Wofür ist der Guss eigentlich gut?

04.05.2019 15:53
Antworten
Angelinajulie

Zucker fehlt bei Angaben?

23.01.2018 16:20
Antworten
bross

Hallo, die gefüllten Pfannkuchen sind ganz große Klasse. Habe sie schon oft gemacht und bin jedes mal wieder von neuen begeistert. Total leckere Angelegenheit. Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder. LG! bross

06.05.2016 18:02
Antworten
issi206

Das Rezept ist super lecker. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Aber ich möchte noch etwas anderes loswerden: Sollte ein Kochanfänger dieses Rezept nachkochen wollen, wird er Schwierigkeiten haben. Was macht er z. B. mit den Rosinen, ausser waschen? Und die Milch ? Wo bleibt die? Jeder der kocht wird es sich denken können. Trotzdem sollten die Zutaten in der Zubereitung erscheinen. Ausserdem finde ich es sehr verwirrend, dass , wenn man das Rezept auf eine andere Personenzahl hochrechnet, in der Zubereitung von der Menge für zwei Personen ausgegangen wird. Aber geschmeckt hat es trotzdem!

20.03.2014 16:07
Antworten
biggile1965

Bitte schön, gern gemacht! Als meine Geschwister und ich noch klein waren, hat unsere Mutter das bald jede Woche 1-2 mal für uns kochen müssen. Das war unser absolutes Lieblingsessen. LG biggile1965

21.07.2011 08:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke...danke...danke.... Kenne das rezept noch aus meine kindheit leider wusste meine mam auch nicht mehr genau wie man sie macht. Zum reinlegen lecker selbst wenn man schon satt ist einer passt immer rein :-) Hab die pfannkuchen nicht zusammen gerollt sonden zum dreieck gelegt (so hat es meine mam früher immer gemacht). Für den guss hab ich kondensmilch über die pfannkuchen gegeben und sie mit Puderzucker bestreut bevor sie in den ofen kamen so ist der zucken beim backen karamellisiert war richtig lecker. Also die nähste zeit gibt es sie bei uns wahrscheinlich mindestens einmal die woche einfach nur "Perfekt"

20.07.2011 02:04
Antworten
wildeguddi

Du kriegst 5 Sternchen! Das war ein perfektes Mittagessen, lecker und nicht so süss! Kleine Abwandlungen: hab normalen Zucker verwendet, kein Rum (Kinder), in den Guss 1 Vanillezucker und vor dem Backen etwas Zimt-Zucker darüber gestreut. Vielen Dank für das schöne Rezept! lg wildeguddi

10.12.2009 14:04
Antworten