Hauptspeise
Rind
Nudeln
Europa
Pasta
Schnell
einfach
Braten
Österreich
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Rindsgeschnetzeltes mit Nudeln

nach Waldviertler Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.06.2009



Zutaten

für
600 g Rindfleisch aus der Oberschale oder Nuss)
250 g Champignons
100 g Butter
1 Zwiebel(n)
1 TL Pfefferkörner
125 ml Rinderbrühe
125 ml Bier
100 g Sauerrahm
1 EL Mehl, glattes
1 EL Senf, scharfer
Salz und Pfeffer
n. B. Zitronensaft
Öl
500 g Bandnudeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bandnudeln nach Packungsangabe bissfest kochen.

Das Fleisch in gleichmäßige Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Die Zwiebel fein schneiden und die Pfefferkörner mit dem Messer zerdrücken.

Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, und rasch im Öl braten. Dann aus der Pfanne heben und warm stellen. Im Bratfett die Zwiebeln anschwitzen, Champignons und Pfefferkörner dazugeben, mit Bier ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Salz würzen und die Rindsuppe dazu gießen. Den Sauerrahm mit Mehl und Senf glatt rühren und in die Sauce rühren. Leicht cremig einkochen lassen.

Das Fleisch wieder einlegen, die Sauce nochmal kurz aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den Nudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andingi

Hallo Schmeckt wirklich lecker. Die Pfefferkörner haben aber beim kauen etwas gestört. aber Daumen hoch. LG Andreas

13.01.2014 14:46
Antworten
siedlerfan59

Das Gericht ist schnell gekocht und hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe Rinder-Minutensteaks genommen, die sind mit dem Anbraten auch schon fertig. Habe "normalen" Senf genommen, die Pfefferkörner weggelassen und statt Rinderbrühe Gemüsebrühe verwendet. Das erste Foto zum Rezept müsste auch bald erscheinen!

03.12.2013 10:40
Antworten
wiesnase11

Habe das hintere Ende v. der Oberschale, soll so wie ein Filet sein, ich werde es so behandeln und einfach so machen wie Du es beschrieben hast.. Es wird sicherlich gut gehen und priema schmecken. Danke Dir.

01.02.2013 16:04
Antworten
dsara

Hallo! Minuten kann ich leider keine geben, da ich das nach Gefühl mache. Ich versuche es mit einer Beschreibung: Ich habe das Fleisch angebraten, bis es etwas Farbe angenommen hat. Dann die Zwiebel glasig gebraten. Dann mit den Champignons und den anderen Zutaten ein paar Minuten kochen lassen. Falls es die Sorge gibt, dass das Fleisch nicht genug gekocht ist, kann man es ja gemeinsam mit den Champignons wieder in die Pfanne legen. Schöne Grüße

31.01.2013 22:04
Antworten
wiesnase11

die Garzeiten fehlen mir Wenn ich es in kleine Streifen schneide braucht es sicher nicht lange aber trotzdem wie lange danach in der Sauce noch???? Ist es immer verschieden, kommtbes auf das Fleisch an. habe ein Rinder oberschalen hinterteil .

31.01.2013 17:05
Antworten
Kathion

Super Rezept! Schmeckt köstlich! Das Bier gibt nen ganz tollen Geschmack. Weiss nicht, ob es unbedingt notwendig ist, aber hab das Fleisch angebraten, dann im Druckkochtopf gegart damits ganz sicher schön weich ist und dann zur Sauce gegeben. Danke fürs Rezept!

29.04.2011 14:41
Antworten