Brüsseler Waffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (85 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 11.01.2004 432 kcal



Zutaten

für
120 g Zucker
2 Ei(er)
350 g Mehl
1 TL Zitrone(n) - Schale (unbehandelte Zitrone!), abgriebene
½ Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
150 ml Milch, (3.5% Fett)
½ Pck. Backpulver
200 g Butter
Wasser, lauwarmes

Nährwerte pro Portion

kcal
432
Eiweiß
7,05 g
Fett
23,40 g
Kohlenhydr.
48,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Butter, Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker schaumig rühren, langsam die Eier dazugeben, Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel Mehl und Milch zu der Teigmasse geben und soviel Wasser hinzufügen, dass ein flüssiger Teig (wie Pfannkuchenteig) entsteht. Teig ca. 20 min ruhen lassen und dann nochmals gut verrühren.
Waffeleisen vorheizen und mit einer Speckschwarte ausreiben.
Waffeln einzeln ausbacken und mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. Manche bevorzugen Honig statt Zimt-Zucker und zwischen den Flamen und den Brabantern können deswegen Glaubenskriege geführt werden.
In manchen Rezepten wird halb Milch und halb Crème fraiche angegeben und kein Wasser dazugegeben. Ich mache immer die Milch-Wasser-Variante.
Typisch für die Brüsseler Waffeln ist das viereckige Waffeleisen mit den großen Löchern, im Gegensatz zu den runden Waffeln mit den herzförmigen Segmenten, die man als Bergische Waffeln kennt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, das Rezept versprach 8 Portionen und es wurden auch 8 Waffeln mit dem Brüsseler Waffeleisen. Habe allerdings kein Wasser zum Strecken des Teigs genommen sondern ebenfalls Milch. Geschmacklich perfekt. Mach ich gerne wieder. LG von Sterneköchin2011

17.08.2020 09:33
Antworten
JeyMoon

Ich habe die Waffeln gestern mal gemacht. Geschmacklich echt mega, aber die sind nicht aufgegangen und haben somit nicht das Waffeleisen komplett gefüllt. werde beim nächsten mal mehr Backpulver nehmen und ihn etwas fester lassen.

06.01.2020 22:41
Antworten
sahnefan

Sehr schönes Waffelrezept. Ich habe halb Vollkornmehl und halb Weizenmehl genommen und etwas mehr Milch. Wasser habe ich keines genommen. Zucker wurde auf 80 gr reduziert.

05.01.2020 19:35
Antworten
sahnefan

Sehr schönes Waffelrezept. Ich habe halb Vollkornmehl und halb Weizenmehl genommen und etwas mehr Milch. Wasser habe ich keines genommen. Zucker wurde auf 80 gr reduziert.

05.01.2020 19:35
Antworten
alex1304Jahn

Spitzen Rezept!!!! Super lecker und nur zu empfehlen!!!!

03.01.2020 18:52
Antworten
garches

Hallo! Mache dieses Rezept schon seit Jahren und kommt immer wieder gut an. Dazu serviere ich oft Vanilleeis oder Schlagobers mit frischen Erdbeeren. Ist einfach köstlich lg. aus Wien

16.08.2004 19:26
Antworten
canopyfairy

Super Rezept, funktioniert übrigens auch, wenn's schnell gehen muss und man ganz banausenhaft alles aufeinmal zusammenrührt. Mangels Backpulver habe ich am Wochenende einen kräftigen Schuss Cola in den Teig getan, und statt der anbgeriebenen Zitronenschale Zitronensaft. Und fettarme Milch. Schmeckte wunderbar und liess sich gut backen! (Trotz meiner fiesen Improvisation-- ich bin selbst überrascht). lg, cano

11.03.2004 13:02
Antworten
Baerenkueche

Sehr gutes Rezept, bei uns gibt es Waffeln immer mit selbstgemachter Marmelade. @ Heike bei 200 g Butter wohl eher nicht!! LG Elvira

11.03.2004 11:13
Antworten
Heike47

Hallöle,hier ist Heike47! Sind diese Waffeln aus dem Bereich:Low Fat??? oder Gruß Heike47

27.01.2004 20:46
Antworten
Sommersonne

Die Waffeln waren sehr lecker! Es ist nicht eine übrig geblieben. lg Sommersonne

11.01.2004 20:15
Antworten